Excite

James Bond Skyfall feiert Weltpremiere in London

Er ist der berühmteste Geheimagent der Welt. Und er ist Brite. Deswegen findet die Weltpremiere des neuesten Abenteuers von James Bond in London statt. Es ist der 23. Film in der Ära von 007. Und ganz England ist schon gespannt. Auch das Königshaus kann es kaum erwarten. Bei der Premiere werden Prinz Charles und Frau Camilla erwartet.

Die Premiere findet in der Royal Albert Hall statt. Natürlich wird Hauptdarsteller Daniel Craig vor Ort sein. Aber auch seine schauspielerischen Mitstreiter lassen es sich nicht nehmen, bei der ersten Aufführung von Skyfall dabei zu sein. Da wären zum einen der Spanier Javier Bardem oder Schauspielerin Naomie Harris. Auch Berenice Marlohe ist mit von der Partie. Und natürlich wird sich auch die Britin Judi Dench die Weltpremiere des neuen Bond-Films nicht entgehen lassen. Immerhin gehört sie seit 1995 als "M" zum festen Ensemble der Bond-Streifen.

In Skyfall geht es diesmal um das Thema Cyberpiraten. Der Geheimdienst MI6, für den James Bond tätig ist, wird von Computerhackern angegriffen. Am Anfang stirbt 007 zunächst einmal. Oder auch nicht, denn natürlich überlebt er die ersten Angriffe seiner Gegner und mit gewohnten Knalleffekten startet Skyfall direkt am Anfang durch.

Wer aber nun ein typisches Bond-Abenteuer erwartet, der wird sich wundern. Denn der Regisseur ist Sam Mendes, und der wurde berühmt mit eher sensiblen Dramen wie "American Beauty". Die Macher der Bond-Filme wollten nach dem eher bei der Kritik durchgefallenen "Ein Quantum Trost" etwas ändern. Und das scheint ihnen auch gelungen. Der Regisseur und sein Hauptdarsteller orientierten sich wieder mehr an der Buchvorlage von Ian Fleming. Und deswegen sei der James Bond von Sam Mendes - ähnlich wie der Batman von Christopher Nolan - auch vielschichtiger, sagen Kritiker laut dem FOCUS.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017