Excite

Der Europäische Filmpreis 2008 in Kopenhagen

In der dänischen Hauptstadt Kopenhagen ist vergangenes Wochenende der Europäische Filmpreis 2008 verliehen worden. Mit der 21. Ausgabe fand die Verleihung das erste Mal in Skandinavien statt. Der große Abräumer des Abends kam aus Italien, einen kleinen Jubel gab es aber auch für die Deutschen.

Insgesamt fünf Auszeichnungen erhielt das dokumentarische Drama "Gomorrha – Reise in das Reich der Camorra" von Matteo Garrone. Damit geht der italienische Film über das organisierte Verbrechen in Palermo auch als einer der Favoriten für den Oscar als bester fremdsprachiger Film ins Rennen. Roberto Saviano, Autor der Romanvorlage, meldete sich per Fernbotschaft. Der 29-Jährige erhielt die Auszeichnung für das beste Drehbuch, steht jedoch schon seit langem unter Personenschutz und blieb der Verleihung aus Angst vor Mafia-Anschlägen fern. Zu seinem Preis sagte Saviano: "Ich teile ihn mit den Menschen in Neapel, die wie in einer Kriegszone leben müssen." "Gomorrha" erhielt neben den wichtigsten Auszeichnungen für Regie, Drehbuch und als Bester Film auch noch den Europäischen Filmpreis in der Kategorie Bester Darsteller (Toni Servillo) und für die Beste Kamera (Marco Onorato).

Der in England lebende deutsche Komponist Max Richter wurde für seine Arbeit an der israelischen Animationsdoku "Waltz with Bashir" ausgezeichnet, der trotz weiterer Nominierungen leer ausging. Die Oscar-nominierte Kristin Scott Thomas erhielt den Preis als Beste Darstellerin für ihre Darbietung einer aus dem Knast entlassenen Mörderin in "So viele Jahre liebe ich dich".

Außerdem wurden beim Europäischen Filmpreis in Kopenhagen Ehrenpreise an die dänischen Regisseure Lars von Trier, Thomas Vinterberg, Søren Kragh-Jacobsen und Kristian Levring verliehen, die 1995 durch ihr "Dogma-Manifest" Bekanntheit erlangten. Die britische Schauspielerin Judi Dench erhielt zudem eine Auszeichnung für ihr Lebenswerk. Die 73-Jährige war den Tränen nahe und sagte: "Ich bin überwältigt!"

Den Europäischen Publikumspreis erhielt David Yates für "Harry Potter und der Orden des Phönix", in dieser Kategorie war u.a. auch Til Schweiger für seine Erfolgskomödie "Keinohrhasen" nominiert.

Nominierte und Gewinner in den wichtigsten Kategorien beim Europäischen Filmpreis 2008
Kategorie Nominierungen/Gewinner
Bester Europäischer Film"Gomorrha" (Matteo Garrone/Italien), "Die Klasse" (Laurent Cantet/Frankreich), Happy-Go- Lucky (Mike Leigh/Großbritannien), "Das Waisenhaus" (Juan Antonio Bayona/Spanien), "Waltz with Bashir" (Ari Folman/Frankreich, Deutschland, Israel)
Beste RegieMatteo Garrone ("Gomorrha"), Laurent Cantet ("Die Klasse"), Andreas Dresen ("Wolke Neun"), Ari Folman ("Waltz with Bashir"), Steve McQueen ("Hunger"), Paolo Sorrentino ("Il Divo")
Bester DarstellerToni Servillo ("Gomorrha"), Michael Fassbender ("Hunger"), Thure Lindhardt & Mads Mikkelsen ("Tage des Zorns"), James McAvoy ("Abbitte"), Jürgen Vogel ("Die Welle"), Elmar Wepper ("Kirschblüten - Hanami")
Beste DarstellerinKristin Scott Thomas ("So viele Jahre liebe ich dich"), Hiam Abbass ("Lemon Tree"), Arta Dobroshi ("Lornas Schweigen"), Sally Hawkins ("Happy-Go-Lucky"), Belén Rueda ("Das Waisenhaus"), Ursula Werner ("Wolke Neun")

Quelle: Netzeitung.de, Welt Online
Bild: EuropeanFilmAcademy.org

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017