Excite

Der Deutsche Filmpreis 2010

Gestern ist in Berlin der Deutsche Filmpreis 2010 verliehen worden und so deutlich war die Sache lange nicht. Michael Hanekes 'Das weiße Band' räumte fast alles ab, während die Kassenschlager des Kinojahres eher übergangen wurden. Dafür bekam Mega-Produzent Bernd Eichinger nun die ihm lange verwehrte Ehre einer goldenen Lola.

Die vom Bund finanzierte Lola ist der höchst dotierte Kulturpreis des Landes, insgesamt kamen in 16 Kategorien Preise im Wert von rund 2,9 Millionen Euro zusammen. Den Vorsitz der Deutschen Filmakademie haben seit diesem Jahr Iris Berben und Bruno Ganz, die hochschwangere Barbara Schöneberger moderierte die Veranstaltung. Zum ersten Mal wurde außerdem im Friedrichstadtpalast und nicht am Funkturm gefeiert, ansonsten entsprach die Veranstaltung vor 1800 Gästen dem Altbekannten der letzten Jahre.

Noch nie gab es allerdings einen so dominierenden Film bei der goldenen Lola. Michael Hanekes 'Das weiße Band' sahnte bereits bei den Golden Globes, dem Europäischen Filmpreis und in Cannes ab. Gestern gab es dann ganze zehn Auszeichnungen aus dreizehn Nominierungen, darunter wichtige Lolas für Drehbuch, Regie und den besten Film. Letzteren Preis überreichte Bundeskanzlerin Merkel persönlich, allein für diese Kategorie gab es eine halbe Million Euro, die in neue Projekte fließen sollen.

Als bester Darsteller durfte sich Burghart Klaußner (ebenfalls für 'Das weiße Band') ehren lassen, Sibel Kekilli erhielt die Auszeichnung als beste Darstellerin für ihre Leistung in 'Die Fremde'. Erfolgsfilmemacher wie Til Schweiger und Bully Herbig gingen leer aus. Sie hatten mit 'Zweiohrküken' und 'Vicky und die starken Männer' zwar Millionen in die Kinos gelockt, das reichte aber nicht, um die Jury zu überzeugen.

Nachdem er jahrelang mit seinen Filmen übergangen worden ist, hat man nun außerdem auch noch dem Erfolgsproduzenten Bernd Eichinger gehuldigt. Der 61-Jährige bekam den Ehrenpreis für sein Lebenswerk und war sichtlich erfreut darüber. Mal abgesehen von der unspektakulären Show machte der Deutsche Filmpreis 2010 klar, dass das deutsche Kino ein gutes Jahr hinter sich hat.

Die Preisträger in der Übersicht
  • Bester Spielfilm in Gold 'Das weiße Band'
  • Bester Spielfilm in Silber 'Sturm'
  • Bester Spielfilm in Bronze 'Die Fremde'
  • Bester Dokumentarfilm 'Das Herz von Jenin'
  • Bester Kinder- und Jugendfilm 'Vorstadtkrokodile'
  • Bestes Drehbuch Michael Haneke für 'Das weiße Band'
  • Beste Regie Michael Haneke für 'Das weiße Band'
  • Beste darstellerische Leistung – weibliche Hauptrolle Sibel Kekilli für 'Die Fremde'
  • Beste darstellerische Leistung – männliche Hauptrolle Burkhart Klaußner für 'Das weiße Band'
  • Beste darstellerische Leistung – weibliche Nebenrolle Maria-Victoria Dragus für 'Das weiße Band'
  • Beste darstellerische Leistung – männliche Nebenrolle Justus von Dohnányi für 'Männerherzen'
  • Beste Kamera / Bildgestaltung Christian Berger für 'Das weiße Band'
  • Bester Schnitt Hansjörg Weißbruch für 'Sturm'
  • Bestes Szenenbild Christoph Kanter für 'Das weiße Band'
  • Bestes Kostümbild Moidele Bickel für 'Das weiße Band'
  • Beste Filmmusik The Notwist für 'Sturm'
  • Beste Tongestaltung Guillaume Sciama, Jean-Pierre Laforce für 'Das weiße Band'
Bild: www.deutscher-filmpreis.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017