Excite

David Hasselhoff gibt nicht auf: Jetzt plant er ein Konzert für die East Side Gallery

US-Schauspieler David Hasselhoff will weiter für den Erhalt der Mauer und der East Side Gallery in Berlin kämpfen und weitet sein Engagement jetzt aus. Der Sänger plant nun ein Konzert, damit der geplante Abriss des historischen Symbols gestoppt wird.

Und es wird anscheinend höchste Zeit, denn die Bagger sind inzwischen nicht untätig gewesen. Ein Investor der East Side Gallery hat inzwischen schon wieder vier Teile der mit Graffitis verschönerten Berliner Mauer einreißen und abtragen lassen. Langsam bleibt nicht mehr viel von dem Zeitdokument übrig. Und genau dagegen will David Hasselhoff angehen.

An der Berliner Mauer hat David Hasselhoff schon einmal gesungen. Als die Wiedervereinigung der beiden deutschen Staaten in vollem Gange war, gab er seinen damaligen Hit "Looking for freedom" an der Mauer zum Besten. Der Text passte einfach perfekt.

Und das soll nun wiederholt werden. David Hasselhoff ruft seine Fans weltweit dazu auf, das geplante Konzert an der Mauer zu unterstützen. Via Twitter verurteilte er noch einmal den Abriss der East Side Gallery: "Es scheint, dass Geld und Bulldozer mehr Macht besitzen als die Demokratie." Der inzwischen 60-jährige Baywatch-Star will das nicht auf sich beruhen lassen, ein sehr unterstützenswertes Engagement.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017