Excite

'Das Supertalent': Mit Lady Gaga-Imitator und 'Eis am Stiel'-Legende

Auch bei der letzten Castingshow von 'Das Supertalent 2010' gab es am Samstagabend mit Tieren, Tänzern, Sängern und einem Lady Gaga Double wieder etliche Showeinlagen zu bewundern, die entweder komplett talentfrei oder aber super talentiert waren. Eine Show der Extreme eben. Vor allem der 22-jährige Kölner Friseur Marcel Kaupp als Lady Gaga-Imitator sorgte für helle Begeisterung. Mit Ex-'Eis am Stiel'-Legende Zachi Noy war auch ein ehemaliger TV-Star in der Sendung, wenn auch ziemlich erfolglos.

Los ging die Castingshow mit dem Kandidaten Christian (53), der mit weichen, flüssigen Bewegungen einen sexy Tanz aufführen wollte, stattdessen nörgelte Dieter Bohlen: 'Das sah ja so'n bisschen aus, als wenn du gepupst hast und den irgendwie wegwedelst hier, und auf der Flucht vor deinem eigenen Furz warst.' Auch die nächste Kandidatin Anna-Marie (65), die sich mit schrillem Operngesang versuchte, wurde mit Buhrufen der Bühne verwiesen. Der Oberjuror hatte dafür natürlich wieder einen bösen Spruch parat: 'Ich glaube eher, dass deine Stimme sich für andere Sachen eignet, zum Beispiel so für Grabsteine schleifen.'

Dann sorgte Marcel Kaupp als männliches Lady Gaga-Double für absolute Partystimmung im Publikum. Der Friseur performte als Marcella Rockafella 'Bad Romance' von der Pop-Diva im knappen Outfit, mit blonder Perücke, Netzstrumpfhosen und zwei Backgroundtänzern. Zwar keine Lady, aber total gaga. Sylvie war begeistert: 'Du hast zwar nicht die super Stimme, aber du kannst performen'. Und auch Bruce urteilte positiv: 'Ich finde dich cool. Du solltest Lady Gaga bleiben!' mit zwei 'Jas' und Dieters Enthaltung geht es für Marcel in die nächste Runde. Theo Blaickner versuchte sich dagegen erfolglos mit einer missglückten Adler- und Pferdedressur, von der Jury gab es dafür dreimal 'Nein', 'für mich würde es reichen, wenn das Pferd fliegt und der Adler wiehert', grinste Bohlen.

Nachdem in der letzten Show mit Kathy Kelly schon ein ehemaliger Star sein Glück auf der 'Supertalent'-Bühne probierte, war es dieses Mal Zachi Noy, besser bekannt als dicker Johnny der erotischen Filmreihe 'Eis am Stiel'. In seiner Heimat Israel ist Zachi immer noch ein Star. In Lederhosen wollte der 57-Jährige nun als Sänger mit 'Wenn ich einmal reich wäre' aus dem Musical 'Anatevka' den deutschen Markt erobern: 'Singen war schon immer meine Leidenschaft. Ich will den Zuschauern eine andere Seite von mir zeigen'. Die Reaktionen waren vernichtend: Co-Moderator Daniel Hartwich urteilte: 'Wir kennen dich aus 'Eis am Stiel', aber das war eher Kacke am Stock. Bohlen gab sich sogar mitleidig: 'Da tut's mir echt weh am Herzen. Ein Superstar als Schauspieler gewesen vor 30 Jahren, und dann machste dich hier zum Affen und wirst ausgebuht.'

Die 14-jährige Schülerin Lina Malin Arndt sorgte anschließend mit 'Use Somebody' in der Version von Pixie Lott für Entzücken bei Publikum und Jury. Bruce lobte: 'Du hast einen eigenen Stil, deine Stimme hört sich sehr gut an!' Auch Bohlen sah in der kessen Kreuzbergerin schon die nächste Lena: 'Du hast eben so ne ganz kleine, intime Schnuckelstimme, so dass man dich eigentlich in den Arm nehmen möchte.' Die andere überzeugende Stimme der Show gehörte der gebürtigen Australierin Stella Zigouras, die mit 'Hallelujah' Standing Ovations auslöste. Doch Dieter spielte wieder den bösen Onkel: 'Meine beiden Mitjuroren sind traumhaft, sie haben aber von Musik nicht so viel Ahnung. Es gibt eine Wahrheit: Das Problem ist, dass du es technisch drauf hast, aber diese großen Emotionen haben mich nicht erreicht!' Sänger haben es bei dem Pop-Titan eben nicht einfach. Aber ob die 'Supertalent'-Welt eine Lady Gaga-Imitation benötigt, ist auch eher fraglich.

Bild: rtl.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017