Excite

Das Supertalent 2014: Jury begeistert von Andreas Hruska

  • Website RTL

In Folge 2 der Staffel 8 von Das Supertalent 2014 konnte Kandidat Andreas Hruska auf ganzer Linie überzeugen. Er sang "Amoig seng ma uns wieda" (Einmal sehen wir uns wieder) von Andreas Gabalier und Dieter Bohlen war "total angefixt". Der Pop-Titan sprang auf und drückte den Goldenen Buzzer. Hruska ist damit direkt im Finale und konnte sein Glück kaum fassen.

Der 27-Jährige bekam noch dickes Lob von der gesamten "Supertalent 2014"-Jury: "So ein Gefühl, so toll, da kam echt etwas rüber! Du hast das mit so einem Schmerz in der Stimme gesungen", meinte Dieter Bohlen. Bruce Darnell setzte noch einen drauf: "Ich hab jedes Wort geglaubt. Das ist das, was einen guten Sänger ausmacht." Und Guido Maria Kretschmer gab zu, dass er Gänsehaut gehabt habe.

Viermal "Ja" von der "Supertalent 2014"-Jury bekam Stefanie Lohse für ihre Interpretation des Sarah McLachlan-Songs "Angel". Mit Handstandakrobatik konnte Pavel Stankevich überzeugen. Auch er wurde einstimmig von der Jury in die nächste Runde geschickt. Lustig war die Performance vom steppenden Bär "Aero". Dahinter verbirgt sich Pavel Fadzeyeu. Für ihn geht es in der nächsten Runde von "Das Supertalent 2014" weiter.

"Spektakulär" und "überwältigend" fanden Dieter Bohlen, Lena Gercke, Guido Maria Kretschmer und Bruce Darnell die Lichtmalerei von Oleg Basanov. Mit viel Applaus qualfizierte er sich für die nächste Show von "Das Supertalent 2014". Rolf Eden, der selbsternannte letzte echte Playboy von Deutschland, flog dagegen raus. Er kam mit seinem Song "Geld ist nicht wichtig, aber schön muss sie sein" überhaupt nicht an.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017