Excite

Das Ruhr Museum in Essen

Das Ruhr Museum befindet sich in der ehemaligen Kohlenwäsche der Zeche Zollverein, Schacht XII in Essen. Es verfügt über eine umfangreiche Sammlung zur Geologie, Archäologie, Geschichte und Fotografie der Region.

In der Dauerausstellung werden die Mythen, Bilder und Phänomene des Ruhrgebiets präsentiert, die ungeheuren Dimensionen der Erdgeschichte, die lange Geschichte der Industrialisierung, deren Folgen und zukünftigen Perspektiven. Die Natur- und Kulturgeschichte des größten Ballungsraumes in Europa wird dem Besucher hier erklärt. Darüber hinaus finden Sonderausstellungen zu verschiedenen Themen statt.

Das Museum befindet sich in der Zeche Zollverein, die das Symbol für den Strukturwandel im Ruhrgebiet ist. Sie steht seit ihrer Stilllegung 1986 unter Denkmalschutz und wurde 2001 zusammen mit der Kokerei Zollverein als 'repräsentatives Beispiel für die Entwicklung der Schwerindustrie in Europa' in die Liste des UNESCO Weltkulturerbes aufgenommen. Die Zeche ist zwischen 1928 und 1932 erbaut worden. Die Förderleistung der Zeche betrug 12.000 Tonnen Kohle täglich. Sie war damit über Jahrzehnte die leistungsstärkste Tiefbauzeche der Welt.

Das gesamte Areal der Zeche ist in den letzten Jahren zu einem Zentrum für Kunst, Design, Kultur und Geschichte umgebaut worden. Die Stiftung Zollverein betreibt den Gesamtstandort, organisiert kulturelle Veranstaltungen und bietet neben der Vermietung von Veranstaltungsräumen ein großes Spektrum von Führungen an, darunter vor allem technisch- und industriegeschichtliche Denkmalführungen, die den 'Weg der Kohle' von der Förderung bis zum Abtransport erklären.

Das Museum ist täglich von 10 bis 19 Uhr geöffnet und der Eintritt kostet 6 Euro, ermäßigt 4 Euro. Im Ruhr Museum Essen und der Zeche Zollverein kann man erleben, dass auch die Geschichte der Industrie sehr unterhaltsam und spannend sein kann.

Quelle/Bilder: ruhrmuseum.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017