Excite

Das ESC-Finale in Moskau

In Moskau ging am Samstag der Vorhang auf für das pompöse Finale des 54. Eurovision Song Contest. Mit dem jungen Norweger Alexander Rybak gewann schließlich ein Favorit und das mit Rekordpunktzahl. Deutschland ging erfahrungsgemäß unter, ebenso wie der groß angekündigte politische Aktionismus.

Mit unglaublichen 387 Punkten schlug Alexander Rybak alles, was bisher dagewesen war. Die romantische Power-Nummer "Fairytale" hat der 23-Jährige selbst geschrieben, allein das verdient Respekt. Dadurch, dass es ständig hieß "Norway...12 Points" war natürlich wenig Spannung bei der Punktevergabe. Die Isländerin Yohanna bekam als Zweitplatzierte 218 Punkte für ihren Song "Is It True?", AySel & Arash aus Aserbaidschan landeten mit "Always" und 207 Punkten auf Platz 3.

ESC-Gewinner Alexander Rybak mit "Fairytale"

Deutschlands Beitrag "Alex Swings Oscar Sings!" landete standesgemäß auf Platz 20 von 25. Hit-Produzent Alex Christensen war natürlich nicht zufrieden mit dem Ergebnis, er und Sänger Oscar Loya waren aber trotzdem stolz darauf, für Deutschland angetreten zu sein. Außerdem gratulierten sie Alexander Rybank: "Ein Supertitel. Der Junge ist 23, er hat den Titel selbst geschrieben, er ist der Harry Potter der Popmusik." Auch der nach den offenherzigen Proben gezügelte Auftritt von Tänzerin Dita von Teese konnte nichts an dem schlechten Ergebnis ändern, schade, laut "Bild.de" haben diese 40 Sekunden schließlich 60.000 Euro gekostet. Außerdem hat die Moskauer Olympiahalle getobt nach dem deutschen Beitrag, so etwas gab es schon lange nicht mehr.

Der deutsche Auftritt samt Dita von Teese

Am Ende wurde der Eurovision Song Contest kein Politikum, wie man fast hätte annehmen können. Russland investierte 42 Millionen Euro für eine prunkvolle Show, die 100 Millionen Zuschauer weltweit am TV-Bildschirm verfolgten. Im Vorfeld waren friedliche Demonstrationen von Homosexuellen gewaltsam durch die Moskauer Polizei aufgelöst worden, die Männer und Frauen versuchten sich gegen die schlechte Behandlung durch die russische Regierung zu wehren. Viele Künstler kündigten an, die Bühne zu boykottieren, aber obwohl Russland die Demonstranten bis zuletzt von der Straße räumen ließ, war bei der Show nichts mehr davon zu spüren.

- Fotos vom Finale in Moskau

Der junge Alexander Rybak hatte einst bei der norwegischen Version von "Deutschland sucht den Superstar" mitgemacht und verloren, nun steht er an der Spitze Europas. Rybak selbst sagte: "Ich habe gewonnen, weil ich eine Geschichte zu erzählen hatte." Im kommenden Jahr wird der Eurovision Song Contest also aller Wahrscheinlichkeit nach in Oslo stattfinden, auch wir gratulieren Norwegen und Alexander Rybak zu diesem überragendem Sieg.

Die finalen Platzierungen beim Eurovision Song Contest 2009 in Moskau
  1. Norwegen: Alexander Rybak - "Fairytale" - 387 Punkte
  2. Island: Yohanna - "Is it True?" - 218 Punkte
  3. Aserbaidschan: AySel & Arash - "Always" - 207 Punkte
  4. Türkei: Hadise - "Düm Tek Tek" - 177 Punkte
  5. Großbritannien: Jade Ewen - "It´s My Time" - 173 Punkte
  6. Estland: Urban Symphony - "Rändajad" - 129 Punkte
  7. Griechenland: Sakis Rouvas - "This Is Our Night" - 120 Punkte
  8. Frankreich: Patricia Kaas - "Et S'il Fallait Le Faire" - 107 Punkte
  9. Bosnien & Herzigowina: Regina - "Bistra Voda" - 106 Punkte
  10. Armenien: Inga & Anush - "Jan Jan" - 92 Punkte
  11. Russland: Anastasia Prikhodko - "Mamo" - 91 Punkte
  12. Ukraine: Svetlana Loboda - "Be My Valentine!" - 76 Punkte
  13. Dänemark: Brinck - "Believe Again" - 74 Punkte
  14. Moldawien: Nelly Ciobanu - "Hora Din Moldova" - 69 Punkte
  15. Portugal: Lor-de-lis - "Todas As Ruas Do Amor" - 57 Punkte
  16. Israel: Noa & Mira Awad - "There Must Be Another Way" - 53 Punkte
  17. Albanien: Kejsi Tola - "Carry Me In Your Dreams" - 48 Punkte
  18. Kroatien: Igor Cukrov feat. Andrea - "Lijepa Tena" - 45 Punkte
  19. Rumänien: Elena - "The Balkan Girls" - 40 Punkte
  20. Deutschland: Alex Swings Oscar Sings! - "Miss Kiss Kiss Bang" - 35 Punkte
  21. Schweden: Malena Ernman - "La Voix" - 33 Punkte
  22. Malta: Chiara - "What If We" - 31 Punkte
  23. Spanien: Soraya - "La Noche Es Para Mí (The Night Is For Me)" - 23 Punkte
  24. Litauen: Sasha Son - "Love" - 23 Punkte
  25. Finnland: Waldo´s People - "Lose Control" - 22 Punkte
Bild: eurovision.tv

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017