Excite

Das Deutsche Filmmuseum Frankfurt

Mehr als eineinhalb Jahre lang wurde das Deutsche Filmmuseum in Frankfurt am Main umgebaut und renoviert. Jetzt wird es am 12.8. mit einem dreitägigen Programm und viel Prominenz wiedereröffnet. Damit sind dann auch die neue Dauerausstellung und eine Sonderausstellung des Fotografen Jim Rakete für das Publikum zu sehen.

Das Filmmuseum in Frankfurt, eines von sechs Filmmuseen in Deutschland wurde 1984 eröffnet, in den letzten eineinhalb Jahren wurde das Filmmuseum komplett saniert, lediglich die Fassade des Museusm ist unangetastet geblieben. Im Zuge des Umbaus wurde auch die Dauerausstellung des Museums völlig neu konzipiert. Im ersten und zweiten Stockwerk des Museums kann man von den ersten Medien über die Anfänge der Kinematografie die Entwicklung des modernen Films nachvollziehen. Während im ersten Stockwerk eher die technische Seite des Filmens im Vordergrund steht, wird im zweiten Teil der der didaktisch vollkommen neu aufbereiteten Sammlung im zweiten Stockwerk des Gebäudes der Fokus auf das filmische Erzählen gelegt.

Auf einer im Vergleich zu früher wesentlichen größeren Fläche im Erdgeschoss bietet sich dem Museum die Möglichkeit mit Sonderausstellungen Schwerpunkte zu setzen. Den Anfang macht eine Ausstellung mit 100 Portraits des Fotografen Jim Rakete, der zwischen 2009 und 2011 – also während der Zeit des Umbaus des Museums Größen des deutschen Films porträtiert hat. Die Sonderausstellung des Deutschen Filmmuseums läuft noch bis zum 5. Februar 2012. das deutsche Filmmuseum hat ab dem 16.08.2012 von Dienstag bis Freitag geöffnet (Di 10-18, Mi 10-20, Do-So 10-18 Uhr), der Eintritt kostet für die Dauerausstellung 5 Euro, für die Sonderausstellung mit den Portraits von Jim Rakete 8 Euro. Weitere Informationen zu den Ausstellungen sowie zum Filmprogramm des Deutschen Filmmuseum findet man auf der Website deutsches-filminstitut.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017