Excite

Das Aquarium in der Telefonzelle

Eine Telefonzelle als Aquarium? Klingt wie neulig geträumt, war aber in Frankreich tatsächlich öffentlich zu bewundern. Als Straßeninstallation zum Lichtfestival in Lyon setzten zwei Künstler die ungewöhnliche Idee um. Das Ergebnis war visuell berauschend.

Das Lichtfestival findet im französischen Lyon schon seit 150 Jahren in der Winterzeit statt. Bei einer Einweihungsfeier fielen damals die Lichter wegen eines Sturms aus, so dass alle Bürger der Stadt mit Kerzen feierten, eine Tradition war geboren. Heute handelt es sich um eine mehrtägige Veranstaltung mit Lichtkünstlern aus aller Welt. Die kreativen Installationen bringen die zahlreichen Besuch immer wieder zum Staunen. So war es auch bei der "Aquarium Phone Booth". Der in London lebende Benoit Deseille und der direkt aus Lyon kommende Bufalino Benedetto haben aus einer alten Telefonzelle ein Aquarium gemacht. Exotische Fische, Hörer, Sand, Wahltasten, blau schimmerndes Wasser und ein Münzschlitz, alles zusammen bietet einen ebenso ungewöhnlichen wie schönen Blick.

Besonders bei Nacht bot das Straßenkunstwerk einen beeindruckenden Blick. Das Aquarium in der Telefonzelle ist aber nicht nur innovativ, weil es hübsch anzusehen ist, sondern auch, weil es einem zuletzt unnützen Gegenstand noch einen Zweck abgewinnt. Die Künstler Benedetto und Deseille selbst sagten auch: "Seit dem Aufkommen des Mobiltelefons, liegen Telefonzellen brach. Wir entdecken diesen Glaskasten neu, umgewandelt in ein Aquarium, voll mit exotisch-bunten Fischen; eine Einladung auszubrechen und zu reisen." Etwas Besseres als so ein Aquarium kann man aus einer alten Telefonzelle wirklich nicht machen.

Quelle: The Inquisitor
Bild: Benedetto.new.fr

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017