Excite

Das ACDC Konzert 2010 in Berlin war ein Riesenspektakel

Die fünf Altrocker von AC/DC bringen es zusammen auf 291 Lebensjahre. Der Sänger der Band Brian Johnson ist mit 62 Jahren der Älteste, Angus Young ist mit 55 Jahren das jüngste Bandmitglied. Der Bandname heißt übersetzt Wechselstrom/Gleichstrom und die Band macht diesem Namen alle Ehre, das Alter merkt man den Bandmitgliedern nicht an.

Die letzte Tour der Rockgiganten war die teuerste Konzerttour der Welt, über 4,5 Millionen Dollar wurden in die Produktion gesteckt. 31 Vierzig-Tonner-Trucks fuhren die gesamte Bühnentechnik quer durch Europa. 60 Tourtechniker und 120 lokale Helfer sorgten dafür, dass die geamte Technik einwandfrei funktionierte.

Das Konzert in Berlin war das Abschlusskonzert der Tour und mit 70.000 Zuschauern bis auf den letzten Platz ausverkauft- aber jeder Einzelne kam auf seine Kosten. Gerade bei den alten Klassikern von AC/DC gab es im Publikum kein Halten mehr: "Hells Bells", "Highway to hell" oder auch "You shook me all night long" ließ die Zuschauer toben. Mit dabei war natürlich auch der berühmte Duckwalk von Gitarrist Angus Young, der in seiner Schuluniform über die Bühne tobte.

Bei AC/DC Konzerten stehen nicht hohe Musikkunst im Vordergrund, sondern Spaß und besonderes Musikhandwerk. Mehr als zwei Stunden fegte die Band über die Bühne und gönnte sich dabei keine Atempause. Riesige Bildleinwände übertrugen die Show in jede Ecke des Stadions, so dass auch wirklich jeder Fan mitverfolgen konnte, was auf der Bühne passierte. Die Fans waren begeistert und staunten immer wieder über die Bühnenshow und die Energie der Band.

Das acdc Konzert in Berlin war überwältigend. Es bleibt zu hoffen, dass die fünf Bandmitglieder noch lange soviel Energie haben und bald wieder auf Konzerttour nach Deutschland kommen. Derzeit sind keine weiteren Konzerte angekündigt.

Quelle: bz-berlin.de, morgenpost.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017