Excite

Danza Voluminosa ist das erste Fett-Ballett

Ballett wird von den meisten Menschen eher mit grazilen, dünnen Tänzerinnen und Tänzern verbunden. Doch das dies auch anders gehen zeigen, beweist nun ein Ensemble aus Kuba. Diese völlig andersartige Form des Balletts nennt sich "Danza Voluminosa", was zu Deutsch etwas so viel bedeutet, wie "Korpulenter Tanz". Das Besondere daran ist, dass ausschließlich übergewichtige Männer und Frauen Teil der Compagnie sein dürfen. Es gibt ein Mindestgewicht von 90 Kilogramm, alles was darunter fällt wird gar nicht erst zugelassen. Doch bei jeder Art von Überschreitung dieser magischen Kilo-Grenze können Sie sich gerne bei dem Ensemble bewerben.

Doch das ganze dient nicht nur der Belustigung, sondern verfolgt auch einen tiefen künstlerischen Anspruch. Der Leiter und Gründer des Ensembles Juan Miguel Mas nimmt seine sieben Frauen und einen Mann sehr ernst: "Wir wollen als Dicke nicht in eine Schublade gesteckt werden, wir wollen die volle Selbstverwirklichung." Damit wehrt er sich gegen die Ballettstandards, die häufig dazu führen, dass Frauen in den Hunger getrieben werden und sich nur noch über ihre Figur definieren.

Der Meister ist selbst kein Leichtgewicht

Der Compagnie-Leiter Mas gründete das Ensemble, weil er sich selbst in der Balletszene diskriminiert fühlte. Er studierte Tanz und arbeitete auch mit berühmten Meister-Choreographen zusammen, dennoch änderte dies nichts an seinem Übergewicht. Dies führte dazu, dass er kaum eine Rolle in einem Ballett-Stück bekam, bis er sich selbst eine schrieb. Er trat als agiles Riesen-Baby auf und schockierte damit viele Zuschauer. Das Ballett kämpft in Kuba auch um staatliche Unterstützung, da es sich bislang immer noch selbst finanzieren muss. Und dass, obwohl es bereits seit 16 Jahren besteht.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017