Excite

Cologne Musik Week 2011: Konzerte und Partys in Köln

Vom 17. bis 22. Januar 2011 findet die von c/o pop veranstaltete Cologne Music Week bereits zum dritten Mal statt. Sechs Tage lang gibt es an verschiedenen Orten in Köln dann Konzerte, Partys, Lesungen und Ausstellungen, ähnlich dem c/o pop-Festival. Der Höhepunkt wartet am Wochenende mit Konzerten und Partys im Gloria und in der Papierfabrik, etwa von PTTRNS und vs. Rome.

Den Auftakt der Cologne Music Week macht John Goldtrain am Montag, 17. Januar, um 22 Uhr im Stadtgarten-Restaurant. Im Zentrum steht der Kölner Stadtgarten, wo ausschließlich lokale und regionale Nachwuchsbands auftreten. Der Eintritt ist wie bei den meisten Veranstaltungen frei. Im Laufe der Woche warten dort noch viel versprechende Künstler wie die vier jungen Kölner Nil, Menagerie oder Ratatöska aus Berlin, die Reggae, Ska, Dancehall und südliche Klänge mit deutschen Texten verbinden.

Die Veranstalter freuen sich nicht nur über einen weiteren Auftritt des Kölner All-Star-Kollektivs Cologne tape, sondern auch über die Band Komplizen der Spielregeln. Das Quintett hat sich 'überregional zu einer der beeindruckendsten Bands zwischen Indiepop und Avantgarde gemausert – und bringen ihre Version von Postpunk, Post-Hardcore, irgendwas mit Post-, nichts klassisch, nichts stilvollendet zu euch'.

Die Groove Party steigt am Freitag im Stadtgarten und am Samstag wartet im Gloria noch eine Elektro-House-Party. In der Bar Zum scheuen Reh am Westbahnhof präsentiert DJ Hans Nieswandt nach den Auftritten von Illoyal, Projekt Gummizelle, Elektronikfachgeschäft, Thomas Meckel und Steffen Kirchhoff am Samstagabend sein neues Buch bei einer Lesung und lässt zum feuchtfröhlichen Abschluss der Cologne Musik Week 2011 dann auch noch ein par Platten kreisen.

Quelle/Bild: colognemusicweek.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017