Excite

Colbie Caillat "Try": Schluss mit Photoshop!

  • Twitter

Die Sängerin Colbie Caillat macht Schluss mit Photoshop - sie hat einfach keine Lust mehr, digital "verschönert" zu werden. Und in ihrem neuen Song und in dem dazuegehörigen Video" Try" macht sich die Grammy-Gewinnerin stark - gegen die Schönheits-Illusionen via Maus-Klick.

Colbie Caillat sagt in ihrem neuen Video "Try" dem gängigen Schönheitswahn der Mode- und Showindustrie den Kampf an - statt (scheinbar) perfekter Models sieht man hier reale Freuen, die sich nach und nach abschminken und genau so zeigen, wie sie sind. Die Botschaft lautet: Bleibt so wie ihr seid und fühlt euch wohl in eurer Haut!

Auch die 29-Jährige selbst lässt in dem Video zu ihrere neuen Single die Make-Up-Maske fallen. Das falsche Haarteil, die falschen Wimpern und der Photoshop-Weichzeichner werden heraus genommen. Was bleibt ist die natürliche Schönheit der gebürtigen Kalifornien. Auch die anderen Frauen im Clip - Frauen aller Altersklassen, Hautfarben und mit unterschiedlichem Gewicht - zeigen sich "oben ohne".

VIDEO: Colbie Caillat "Try"

Colbie Caillat sagte im Interview mit der Modezeitschrift "Elle": "Auch ich habe mich jahrelang diesem Druck gebeugt, wurde vor Shootings stundenlang von Visagisten und Stylisten aufgebrezelt, um dann via Mausklick so verändert zu werden, dass ich mich manchmal selbst nicht wiedererkannt habe."

Und genau dieser Photoshop-Wahnsinn sei der Sängerin ein Dorn im Auge, denn "mit dieser Illusion setzen wir andere Frauen und vor allem junge Mädchen unter Druck, vermitteln ihnen unbewusst das Gefühl, dass sie minderwertig seien." Hemmungen hatte Colbie bei dem Make-up-freien Video-Dreh aber dennoch: "Ich dachte nur, jetzt schauen alle auf meine Pickel oder denken, meine Haare sind so platt." Dann aber verflogen die Ängste: "Irgendwann habe ich es gar nicht mehr wahrgenommen und es fühlte sich toll an, so ganz nackt dazustehen."

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017