Excite

Charts Deutschland: Nina Hagen und Tokio Hotel knacken die Top20

Die deutschen Charts haben in dieser Woche gleich zwei Überraschungen zu bieten: Nina Hagen ist die höchste Neueinsteigerin und Tokio Hotel klettern auf Platz sieben der Album-Charts. Seit 13 Wochen sind Tokio Hotel mit ‚Humanoid’ in den Top100 der media control Deutschland-Charts, dank eines neuen Livealbums konnten sie noch einmal die Top10 entern.

Punk-Röhre Nina Hagen (55) belegt mit ihrem neuen Album ‚Personal Jesus’ direkt Position 16. Ebenfalls erfolgreich sind die Liedermacher Wecker und Wader, die mit ‚Kein Ende in Sicht’ geradewegs Platz 26 belegen. Platz eins der Album-Charts bleibt unverändert die Große Freiheit’ von Unheilig, dahinter Eminem mit ‚Recovery’. In der 77. Woche klettert Lady Gagas ‚The Fame’ noch einmal von Platz fünf auf drei. Der ‚Cassette Player’ von Grand-Prix-Gewinnerin Lena ist weiterhin auf dem sechsten Rang.

Neu auf Platz 8: ‚We No Speak Americano’ von Yolanda Be Cool & Dcup

Bei den Single-Charts überraschte diese Woche besonders ‚We No Speak Americano’ von Yolanda Be Cool & Dcup mit einem Neueinstieg auf Platz acht. Der neue HipHop-Soul-Song ‚She Said’ von Plan B ergattert Position 13. Am oberen Ende der Single-Charts steht auch zwei Wochen nach der WM immer noch Waka Waka’ von Shakira feat. Freshlyground. Platz zwei und drei gehen mit Lady GagasAlejandro’ und ‚California Gurls’ von Katy Perry an zwei ebenfalls amerikanische Sängerinnen. Mit Nina Hagen und Tokio Hotel werden die Album-Charts in dieser Woche immerhin von deutschen Künstlern dominiert.

Quelle: musiknews.de, musiktipps24.com
Bild: einfach-nina.de, tokiohotel.com

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017