Excite

Caravaggio Ausstellung in Berlin

Er war wohl der der wildeste und revolutionärste unter den Barockkünstlern seiner Zeit - Caravaggio. Anlässlich seines 400. Todestages ehrt die Gemäldegalerie in Berlin den einzigartigen Maler, der mit seiner Kunst neue Kompositionen und Bildwerke schuf, die es bis dahin nicht gegeben hatte, mit einer kleinen aber feinen Ausstellung.

Man muss Caravaggio ohne Frage zu den wichtigsten Künstlern der vergangenen Jahrhunderte zählen. Er malte die Wirklichkeit ohne die bis dahin üblichen Verherrlichungen. So war Maria für ihn eine Bauerin, ein Skandal zu dieser Zeit.

In Berlin können sich die Fans von Michelangelo Mersi - nach seinem Heimatort in der Nähe von Mailand nur kurz Caravaggio genannt - einige Gemälde ansehen. Dabei handelt es sich um 'Amor als Sieger' aus der Gemäldegalerie und den 'Ungläubigen Thomas', der im Schloss Sanssouci zu sehen ist.

Beide Werke werden nun bis zum 6. März 2011 gemeinsam zu sehen sein, hinzu kommen noch weitere Leihgaben, wie seine Darstellung des 'Johannesknaben' aus der Pinacoteca Capitolina in Rom. Ergänzt wird die Schau mit Werken anderer Maler, die sich von ihm inspirieren ließen, darunter die Utrechter Caravaggisten, Gemälde von Caravaggios italienischen Zeitgenossen sowie Werke von Peter Paul Rubens und Rembrandt.

Noch bis zum 13. Februar werden zudem Zeichner aus dem Umkreis Caravaggios ausgestellt. Auch hier kann man sehen, was er für einen Einfluss auf viele ihm folgende Künstler ausübte und wie er faszinierte. Und das gilt auch noch bis heute, spätestens wenn man vor Caravaggios Werken in der Gemäldegalerie steht wird man es merken.

Quelle: smb.museum
Bilder: Olivier Bruchez www.flickr.com, www.algorhythm.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017