Excite

Cachao: Erfinder des Mambo gestorben

Wie man dem Musikportal www.musiknews.de entnehmen kann, ist der kubanische Musiker und Miterfinder der Mambo-Musik "Cachao" López (89), aufgrund eines Nierenleidens, am Samstag in Miami gestorben.

Zusammen mit seinem Bruder Oreste galt der Verstorbene als einer der Erfinder des Mambo in den späten 30er Jahren.

Als Kind genoss Lòpez eine Ausbildung als klassischer Konzertmusiker und spielte schon als Teenager mit dem Philharmonieorchester Havanna. 1962 verließ er seine Heimat und lebte nach einem Spanien-Aufenthalt lange Jahre in New York. Zuletzt hatte er am Album «90 Millas» von Gloría und Emilio Estefan mitgewirkt.

Andy Garcia, der 1993 eine Dokumentation über López' Karriere gedreht hatte, nannte seine Arbeit eine der wichtigsten Einflüsse für die Musikgeschichte Kubas. Zu den vielen Auszeichnungen, die Cachao López erhalten hatte, gehörte auch ein Grammy. Außerdem war er mit einem Stern auf dem «Walk of Fame» in Hollywood geehrt worden.

Bild: YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017