Excite

Buchtipp: Das Orangenmädchen

Das Orangenmädchen von Jostein Gaarder ist ein Liebesroman über zwei Menschen und gleichzeitig eine philosophische Märchengeschichte, die vom Leben und Sterben handelt. Ebenso geht es um die Beziehung zwischen einem Vater und seinem Sohn.

In Josteins Roman gibt es zwei Erzählebenen. Auf der einen Seite ist da der 15jährige Georg, der mit seiner Familie in Oslo lebt, auf der anderen Seite sein vor vielen Jahren verstorbener Vater Jan-Olav. Zusammengeführt werden die beiden Schauplätze durch Briefe des Vaters, die Georgs Großmutter in einer roten Kinderkarre findet.

Georg beginnt die Briefe zu lesen und bald schon stellt sich heraus, dass diese vorallem eine Person zum Inhalt haben - das Orangenmädchen. Er hat sie nur einmal gesehen, in einer Straßenbahn mit einer Tüte voller Orangen, doch das reichte aus um sich zu verlieben. Er ist fasziniert von dem Mädchen und versucht alles, um sie wieder zu sehen. Georg begreift während des Lesens, dass das Orangenmädchen nicht nur für seinen vater eine große Rolle spielte, sondern auch für ihn von Bedeutung ist.

Der Norweger Jostein Gaarder schreibt seit Jahren Bestseller. Seine Romane und Kurzgeschichten sind oft philosophischer Art und richten sich vorallem an Jugendliche und Kinder. Sein bekanntester Roman ist 'Sophies Welt', der 1993 erschien und in kaum einem Büchregal fehlt.

Der gleichnamige Kinofilm 'Das Orangenmädchen' wurde im Jahr 2008 gedreht und entstand aus einer norwegischen, deutschen und spanischen Koproduktion und lief Ende 2009 in den deutschen Kinos.

Quelle: orangenmaedchen.de
Bilder: www.orangenmaedchen.de, www.wordpress.com

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017