Excite

Brit Awards: Die Gewinner

Die Band aus Manchester hat gestern Abend bei der Verleihung der Brit Awards in London gleich zwei Auszeichnungen bekommen: Als Bester Britischer Live-Auftritt und für beste britische Single („Shine“).

Ebenfalls zwei Trophäen gingen an die Arctic Monkeys - sie wurden als beste britische Band gekürt und ihre Platte "Favourite Worst Nightmare" wurde zum besten britischen Album gewählt.

Die Preise für die besten britischen Solokünstler gingen an Mark Ronson und Kate Nash, als bester britischer Newcomer wurde Mika geehrt. Kylie Minogue erhielt den wichtigsten britischen Popmusikpreis als beste ausländische Künstlerin, bei den Männern ging dieser Preis an US-Rapper Kanye West, der zuletzt bei den Grammys in den USA abgeräumt hatte. Die Foo Fighters erhielten den Preis als beste internationale Band und für das beste internationale Album.

Leer ging die Castingshow-Siegerin Leona Lewis aus, die in vier Kategorien nominiert war sowie auch für die dreifach nominierten Kaiser. Die Grammy-Abräumerin Amy Winehouse erhielt keinen Preis, durfte aber ihren Song "Valerie" zum Besten geben.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017