Excite

Brit Awards 2010: Geballte Frauenpower

Die Frauen haben bei der diesjährigen Verleihung der Brit Awards ganz klar die Oberhand. Lily Allen, Shootingstar Pixie Lott, Lady Gaga und Florence and the Machine sind jeweils drei Mal für den wichtigsten britischen Musikpreis nominiert. Robbie Williams darf sich über einen Award für außergewöhnliche Leistungen freuen.

Etwas überraschend ist, dass die an sich erfolgreichste britische Künstlerin des letzten Jahres, Susan Boyle, völlig leer ausgeht. Vielleicht wollen die Organisatoren der Brit Awards damit aber auch ein Zeichen setzen gegen Castingshows und für Musiker, die es auf 'konventionellem' Wege in die Charts geschafft haben.

Als beste britische Solokünstler sind neben Robbie Williams noch Calvin Harris, Rapper Dizzee Rascal, Mika und Paolo Nutini nominiert. Bei den Frauen dürfen sich neben Lily Allen und Pixie Lott noch Leona Lewis, Bat for Lashes und Florence and the Machine Hoffnungen auf den Preis machen.

Pixie Lott und Florence and the Machine sind dazu noch neben Friendly Fires, JLS und LaRoux in der Kategorie 'Britischer Aufsteiger des Jahres' nominiert. Der Award für die 'Beste Britische Band des Jahres' wird zwischen den Favoriten Muse und Kasabian sowie Doves, JLS und Friendly Fires ausgespielt.

Dizzee Rascal, Kasabian, Paolo Nutini, Doves und Florence and the Machine lieferten die Beiträge für das beste Album des Jahres. Um den Award für die beste Single streiten sich gleich zehn verschiedene Künstler, darunter Lily Allen, JLS, LaRoux, Cheryl Cole und Pixie Lott.

Auf internationaler Ebene sind bei den Männern Bruce Springsteen, Eminem, Jay-Z, Michael Bublé und Seasick Steve nominiert. Bei den Frauen dürfen sich Lady Gaga, Ladyhawke, Norah Jones, Rihanna und Shakira Hoffnungen auf den Brit Award machen. Das beste internationale Album lieferten entweder die Black Eyed Peas, Lady Gaga, Animal Collective, Empire of the Sun oder Jay-Z ab. Insgesamt haben die Frauen bei den Nominierungen für die Brit Awards 2010 ganz klar die Oberhand.

Bild: Website Brit Awards

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017