Excite

Bob Dylan: Auftrittsverbot oder zuviel Kohle?

Auch wenn Bob Dylan eine Menge Fans in Asien hat, sie werden ihn nicht live zu Gesicht bekommen, denn Dylan darf anscheinend nicht in China auftreten - also begibt er sich erst gar nicht auf den asiatischen Kontinent. Die chinesische Regierung dagegen spricht von überzogenen Forderungen des Künstlers.

Heute hätte Bob Dylan in Hongkong spielen sollen, berichtet das Magazin Rolling Stone. Die Genehmigung haben ihm die chinesischen Behörden auch ausgestellt. Zwei weitere sollten folgen: In Peking und in Shanghai. Doch da stellte sich China quer und laut dem Hongkonger Konzertveranstalter 'Brokers Brothers Herald' sei Sängerin Björk daran schuld.

Denn der Star aus Island habe vor zwei Jahren bei einem Auftritt in China lautstark die Unanbhängigkeit Tibets gefordert. Und auf solche Sprüche reagieren die chinesischen Behörden immer sehr allergisch. Weil sie befürchten, dass Bob Dylan ähnliche Forderungen auf der Bühne stellt, verweigern sie dem Sänger das Auftrittsrecht. Dylan ist halt bekannt als politischer Sänger, auch wenn schon ewig keine politische Äußerung mehr von ihm zu vernehmen war.

Das Verbot ist nach der chinesischen Gesetzgebung übrigens rechtens. Denn Ende 2008 verabschiedete die dortige Regierung ein Gesetz, dass erlaubt, jeden Künstler mit einem Aufrittsverbot zu belegen, der Solidarität mit dem Dalai Lama äußert und die Gefühle der Chinesen verletze.

Allerdings berichtet ZEIT online, dass China gar kein Auftrittsverbot verteilt habe, sondern dass Bob Dylan bzw. die Tour-Promoter einfach viel zu viel Geld für die Konzerte verlangt hätten. Man habe gar nicht erst versucht, einen Antrag für diese Konzerte zu stellen, meldet das chinesische Kulturministerium. 'Wir haben keine Anträge erhalten', sagte ein Sprecher des Ministeriums, nachdem 'Brokers Brothers Herald' von einem Auftrittsverbot sprach.

Was stimmt denn nun, Auftrittsverbot oder nicht? Erfahrungsgemäß würde man China, die es nie mit der Wahrheit so genau nehmen, eher nicht glauben. Bob Dylan ist es nun egal und zog daraus eine ziemlich heftige Konsequenz und sagte alle Termine in Asien ab.

Bild: noordinaryfool, YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017