Excite

Pseudonyme und Künstlernamen: Die wirklichen Namen der Stars

In der Welt der der "Schönen und Reichen" ist nichts so, wie es scheint - sogar die Namen sind oft gefälscht oder erfunden. So gibt es viele Berühmtheiten, die sich für ein Pseudonym oder einen Künstlernamen entschieden haben um ihre Karriere voran zu treiben. Wie verraten Ihnen die wirklichen Namen der Stars - denn so heißen Bill Clinton, Willy Brandt, Agyness Deyn, Bushido oder Lady Gaga tatsächlich.

Fotos: Twitter

Chuck Norris heißt eigentlich Carlos Ray

Foto: Twitter

Kein Zweifel, Woody Allen klingt viel besser als Allen Stewart Konigsberg

Foto: Twitter

Kein Zweifel, Woody Allen klingt viel besser als Allen Stewart Konigsberg

Foto: Twitter

Nicholas Kim Coppola hat sich in Nicholas Cage umbenannt, um zu verbergen, dass er der Neffe von Regisseur Francis Ford Coppola ist.

Foto: Twitter

Ex-Präsident Bill Clinton hieß früher mal William Jefferson Blythe

Foto: Twitter

Und auch deutsche Politiker griffen auf Pseydonyme zurück: Willy Brandt hieß eigentlich Herbert Ernst Karl Frahm

Foto: Twitter

Und auch deutsche Politiker griffen auf Pseydonyme zurück: Willy Brandt hieß eigentlich Herbert Ernst Karl Frahm

Foto: Twitter

Kepler Laveran Lima Ferreira nannte sich einfach Pepe

Foto: Twitter

Jose Antonio Dominguez Bandera war wohl nicht der richtige Name, um in Hollywood Karriere zu machen. Antonio Banderas klang da schon viel besser.

Foto: Getty Images

Brian Warner ist besser bekannt als der androgyn anmutende Skandalsänger Marilyn Manson

Foto: Twitter

Heather Sweet lässt unter dem Pseydonym Dita von Teese die Hüllen fallen

Foto: Twitter

Thomas Cruise Mapother IV ist der bürgerlicher Name von Tom Cruise

Foto: Twitter

Nur wenige wissen, dass Demi Moore mit richtigem Namen Gene Guynes Demetreia heißt

Foto: Getty Images

Norma Jeane Mortenson ging mit dem Namen Marilyn Monroe in die Geschichte ein.

Foto: Twitter

Alliterationen sind bei den Stars sehr beliebt - Camille Javal nannte sich Brigitte Bardot

Foto: Twitter

Einst hieß sie Anna Bullock, später war sie unter dem Namen Tina Turner auf der Bühne

Foto: Twitter

Columcille Gibson wurde als Mel Gibson berühmt

Foto: Twitter

Bushido heißt mit bürgerlichem Namen Anis Mohamed Youssef Ferchichi

Foto: Twitter

Farrokh Bulsara schrieb als Freddie Mercury Rockgeschichte

Foto: Twitter

Lady Gaga heißt eigentlich Joanne Angelina Germanotta

Foto: Twitter

Pop-Queen Madonna heißt mit bürgerlichem namen Louise Ciccone

Foto: Twitter

Die Sängerin Erykah Badu varriierte ihren Namen Erica Wright, um einzigartig zu erscheinen

Foto: Twitter

Komikerin Ilka Bessin verkörpert die Cindy aus Marzahn

Foto: Twitter

Das britische Model Agyness Deyn heißt eigentlich Laura Hollins

Foto: Twitter

Pamela Andersons Geburtsname war Barbara Rose Kopetski

Foto: Twitter

Cherilyn Sarkisian LaPiere verkürzte Ihren Namen kurzerhand auf Cher.

Foto: Twitter

Charlie Sheen heißt eigentlich Carlos Irwin Estevez

Foto: Twitter

Veronika Ferres nannte sich früher mal Veronika Jansen

Foto: Twitter

Veronika Ferres nannte sich früher mal Veronika Jansen

Foto: Twitter

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016