Excite

Oscar Wissen - 12 Fakten zum Goldjungen

Es ist nicht mehr lang: Die Oscars, die höchste Auszeichnung der Film-Branche, werden am 22. Februar 2015 vergeben. Wir verraten Ihnen 12 Fakten zu dem Goldjungen: Woher kommt der Name eigentlich? Wer hat die Statue entworfen und was ist sie wirklich wert?

Wo findet die Verleihung statt?
Die Oscar-Verleihung findet seit dem Jahr 2002 immer im "Dolby Theatre at the Hollywood & Highland Center" statt.

Wann wurden die Oscars erstmals vergeben?
Die erste Oscar-Verleihung fand, in Form eines feierlichen Gala-Dinners, am 16. Mai 1929 im Ballsaal des Hollywood Roosevelt Hotels statt.

Wann wurden die Oscars erstmals vergeben?
Die erste Oscar-Verleihung fand, in Form eines feierlichen Gala-Dinners, am 16. Mai 1929 im Ballsaal des Hollywood Roosevelt Hotels statt.

Wer vergibt die Oscars?
Die "Academy of Motion Picture Arts and Sciences" vergibt jedes Jahr die Oscars.

Zählt jede Stimme der Academy-Mitglieder gleich viel?
Ja, die Stimmberechtigung für jedes Academy-Mitglied ist gleich.

Woher kommt der Name für den Oscar?
Über die Namensfindung ranken sich verschiedene Legenden. Am meisten verbreitet ist die Geschichte, dass eine Sekretärin des MGM-Boss' Louis B. Mayer gesagt hatte, der Academy Award sähe aus wie ihr Onkel und dieser hieß "Oscar".

Woher kommt der Name für den Oscar?
Über die Namensfindung ranken sich verschiedene Legenden. Am meisten verbreitet ist die Geschichte, dass eine Sekretärin des MGM-Boss' Louis B. Mayer gesagt hatte, der Academy Award sähe aus wie ihr Onkel und dieser hieß "Oscar".

Wie wertvoll ist die Oscar-Statue?
Der reine Materialwert des Goldjungen beträgt 300 Dollar. Der Körper besteht aus Nickel, Kupfer und Silber, nur die obere Schicht besteht aus 10 karätigem Gold.

Wer hat den Oscar entworfen?
Cedric Gibbons, der MGM-Chefdesigner, war für das Design der Statue verantwortlich. Der erste Entwurf soll auf einer Serviette entstanden sein.

Welche Filme können nominiert werden?
- Ein Film, der für den Oscar nominiert werden kann, muss zwischen dem 1. Januar und 31. Dezember eines Jahres an mindestens 7 Tagen in einem öffentlichen Kino und gegen Entgelt im Raum Los Angeles gezeigt werden.

- Die Länge eines Films muss mindestens 40 Minuten betragen.

- Es muss sich um einen Film handeln, der entweder als 35- oder 70-mm-Kopie, oder im Digitalkinoformat 24 bzw. 48 fps gezeigt wird.

- Der Herkunft des Films spielt keine Rolle bei der Nominierung.

- Die "Academy of Motion Picture Arts and Sciences" trifft in den einzelnen Kategorien Vorentscheidungen.

- Sonderregeln gelten für die Kategorien "bester fremdsprachiger Film" sowie für die Dokumentarfilm- und die Kurzfilm-Oscars.

Welche Kategorien gibt es?
Seit dem Jahr 2002 gibt es folgende 23 Kategorien: Bester ..
…Film, Regie, weibliche Hauptrolle, männliche Hauptrolle, weibliche Nebenrolle, männliche Nebenrolle, Original Drehbuch, adaptiertes Drehbuch, Kamera, Szenenbild, Kostüme, Schnitt, Ton, Tonschnitt, visuelle Effekte, Make-Up, Song, Filmmusik, animierter Spielfilm, animierter Kurzfilm, Doku (lang), Doku (kurz), fremdsprachiger Film.

Wie viele Filme werden in den Kategorien nominiert?
In jeder Kategorie werden eigentlich fünf Nominierungen festgelegt.

In einigen Kategorien, so beispielsweise beim "besten animierten Spielfilm" oder beim "besten Make-up", behält sich die Academy aber das Recht vor, jedes Jahr neu zu entscheiden, wie viele Filme es gibt, welche die Qualität für eine Oscar-Nominierung mitbringen. So können es in manchen Jahren nur drei, aber auch ebenso fünf Filme sein, die nominiert werden.

Kann ein Schauspieler in einer Kategorie doppelt nominiert werden?
Kommt ein Darsteller gleich mit zwei Filmen in die Nominierten-Liste, so wird die Rolle, die eine geringere Stimmenanzahl bekommen hat, wieder gestrichen. Ein anderer Schauspieler rückt stattdessen nach.

Es ist allerdings sehr wohl möglich, dass ein Schauspieler für unterschiedliche Rollen als "bester Hauptdarsteller" und als "bester Nebendarsteller" nominiert wird. Zuletzt hatte das Julianne Moore im Jahr 2003 geschafft für die Filme "Dem Himmel so fern" und "The Hours".

Wie heißen die Spezial-Oscars?
- Der Ehrenoscar geht jährlich an verdiente Größen des Filmgeschäfts. Im vergangenen Jahr erhielt die Film-Diva und Hollywood-Legende Maureen O´Hara einen Ehrenoscar.

- Mit dem Irving G. Thalberg Memorial Award werden Produzenten geehrt. Der Preis wird aber nicht jährlich verliehen.

- Der Jean Hersholt Humanitarian Award wird zu Ehren des ehemaligen Academy-Präsidenten Jean Hersholt verliehen und geht an Filmschaffende, mit humanitären Verdiensten. Im Jahr 2015 geht der Preis an Harry Belafonte.

- Der Academy Scientific and Technical Award, oder auch "Technik-Oscar", markiert technische Neuerungen der Film-Branche.

- Der Studentenoscar wird seit 1973 in vier Kategorien verliehen: Die prominentesten Preisträger sind heutige Star-Regisseure wie Robert Zemeckis ("Forest Gump") oder Spike Lee ("Malcolm X").

Wie heißen die Spezial-Oscars?
- Der Ehrenoscar geht jährlich an verdiente Größen des Filmgeschäfts. Im vergangenen Jahr erhielt die Film-Diva und Hollywood-Legende Maureen O´Hara einen Ehrenoscar.

- Mit dem Irving G. Thalberg Memorial Award werden Produzenten geehrt. Der Preis wird aber nicht jährlich verliehen.

- Der Jean Hersholt Humanitarian Award wird zu Ehren des ehemaligen Academy-Präsidenten Jean Hersholt verliehen und geht an Filmschaffende, mit humanitären Verdiensten. Im Jahr 2015 geht der Preis an Harry Belafonte.

- Der Academy Scientific and Technical Award, oder auch "Technik-Oscar", markiert technische Neuerungen der Film-Branche.

- Der Studentenoscar wird seit 1973 in vier Kategorien verliehen: Die prominentesten Preisträger sind heutige Star-Regisseure wie Robert Zemeckis ("Forest Gump") oder Spike Lee ("Malcolm X").

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016