Excite

Beyoncé kommt mit neuem Album, geklauter Choreographie und männlichen Tänzerinnen

Die US-Sängerin Beyoncé macht pünktlich zum neuen Album ordentlich von sich Reden, besonders das Video zur Nummer "Single Ladies" hat es den Leuten angetan. Monatelang hörte man so gut wie nichts vom sexy Star, plötzlich kommt alles auf einmal. Wer ist diese Sasha Fierce? Woher hat Beyoncé nur die Choreographie für ihr Video geklaut und warum reibt Justin Timberlake in Stöckelschuhen seinen Hintern an ihr?

Das neue und dritte Studioalbum der Südstaatenschönheit heißt "I am...Sasha Fierce" und sorgte damit erst mal für Verwirrung, weil ja eigentlich alle dachten, Beyoncé sei Beyoncé. Der Name bezeichnet allerdings nur einen Teil ihrer Persönlichkeit, wie die Sängerin inzwischen erklärte. "Sasha Fierce ist mein Alter Ego, das übernimmt, wenn es um Studioarbeit oder auf die Bühne geht", sagte Beyoncé dazu. Das Wort "Fierce" bedeutet so viel wie wild oder wütend, und so zeigt die Sängerin eben eine andere Seite von sich und widmet Sasha Fierce die Hälfte der 13 Tracks des neuen Albums.

Auch auf das Konto der wilden Sasha Fierce geht z.B. die zweite Single-Auskopplung "Single Ladies (Put a Ring in It)". Den Sound der Nummer könnte man tatsächlich als etwas "durchgeknallt" bezeichnen, Beyoncé knüpft an Songs wie "Crazy in Love" (2003) und "Get Me Bodied" (2006), ein wirklicher Image-Wechsel ist nicht zu hören. Beim Video zu "Single Ladies" hat sich Beyoncé mal ganz frech bei der Tanz-Legende Gwen Verdon bedient. Wochenlang munkelte man ob Beyoncé die Choreographie von Gwen Verdon frech geklaut hätte, bis sie Schließlich in einem Interview ganz offen zugab, von Verdons Schritten inspiriert worden zu sein.

Das neue Video von Beyoncé aka Sasha Fierce "Single Ladies"

Im Vergleich: Gwen Verdon - verdammt ähnlich

Ob geklaut oder inspiriert, noch schöner ist, was kürzlich in der beliebten US-Show "Saturday Night Life" daraus gemacht wurde. Dort ist nämlich "streng geheimes" Set-Material vom Videodreh zu "Single Ladies" gezeigt worden. Niemand geringeres als Popstar Justin Timberlake turnt da im Fake-Video neben Beyoncé umher. Das ist aber noch nicht alles, der 27-Jährige trägt nämlich nichts außer einem schwarzen Gymnastik-Body und High Heels. Wild reibt er sein Hinterteil an Beyoncé und gibt ihrem sogar noch einen Klaps. Justin kam dabei ganz und gar nicht sexy rüber, aber dafür witzig wie selten zuvor.

Die geheimen Bilder vom Videodreh zu "Single Ladies"

Es wird also ganz schön viel geredet über Beyoncé. Das wird den Verkaufszahlen des neuen Albums ja nur gut tun und auch der Song "Single Ladies" ist bereits in die Billboard-Charts eingestiegen.

Quelle: RP-Online.de, VanityFair.de, Singersroom.com
Bild: BeyonceOnline.com

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017