Excite

"Bewaffnetes Amerika" Bildband über US-Waffenwahn

Ein Bildband über das waffenverrückte Amerika von Kyle Cassidy ist ab sofort erhältlich. "Bewaffnetes Amerika" heißt das Buch des Fotografen und enthält die Aufnahmen von hunderten von US-Amerikaner mit ihren Lieblingen, den Waffen.

Die Diskussion um den Waffenwahn in den USA ist ganz und gar nicht neu und die Gründe dafür sind tief in der amerikanischen Kultur verankert. Bereits das Grundgesetz der Amerikaner enthält dies. Genaugenommen ist es der zweite von insgesamt neun Verfassungszusätzen, der sogenannten Bill of Rights, der es jedem US-Amerikaner über 18 erlaubt Waffen zu besitzen und zu tragen. Demenstprechend gerne und stolz machen die Amerikaner Gebrauch von diesem Recht und so war es für Kyle Cassidy nicht schwer Motive für seinen Bildband zu finden.

Kritik am Umgang mit Waffen übt der Fotograf damit nicht, kritikwürdig ist das Thema dennoch. 70 Millionen registrierte Schusswaffen gibt es in den USA, 41% der Haushalte sind damit ausgerüstet. In einem Land mit derart hoher Mordrate durch Schussverletzungen sollte das nachdenklich machen. In Deutschland besitzen im Vergleich dazu 12,5% der Einwohner eine Waffe.

Einige Fotos aus dem Bildband "Bewaffnetes Amerika"

Kyle Cassidy lässt solche moralischen Diskussionen im großen und ganzen jedoch außen vor, so aussagekräftig wie seine Bilder auch sind. Auf seiner langen, 15.000 Meilen andauernden Reise durch die USA stellte der Fotograf den Menschen immer nur eine einzige Frage zu seinen Aufnahmen. "Warum besitzen Sie eine Waffe?" Wer sich für die Antworten und Bilder der bewaffneten Amerikaner interessiert, wird fündig im Bildband "Bewaffnetes Amerika".

Quelle: MAX.de
Bild: ArmedAmerica.org

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017