Excite

Berlinale 2011: Madonna, Gerard Butler und Ralph Fiennes zu Gast

Die Berlinale 2011 ist schon im vollen Gange, da versprühten Popstar Madonna und die Hollywood-Schauspieler Gerard Butler und Ralph Fiennes wieder etwas Glamour in der Hauptstadt. Passend dazu kürte das US-Filmmagazin 'Hollywood Reporter' Berlin zur 'coolsten Stadt der Welt'. Bis zum 20. Februar zeigen die 61. Internationalen Filmfestspiele u.a. noch Filme von Wim Wenders und den Coen-Brüdern.

Der bisher größte Star besuchte am Sonntag die Berlinale. Madonnna reiste mit ihrem Freund Brahim Zaibat nach Deutschland, um bei den Filmfestspielen Teile ihres neuen Films 'W.E.' zu präsentieren. Ralph Fiennes stellte zudem sein Regiedebüt vor. Mit Gerard Butler und Vanessa Redgrave im Gepäck zeigte er die Adaption des Shakespeare-Stücks 'Coriolanus', das er selbst einmal in London im Theater spielte. So besessen von der Geschichte wagte er sich in die Rolle des Regisseurs und transformierte sie in die Moderne.

Das Opening der Berlinale 2011

Vanessa Redgrave, die in 'Coriolanus' die Mutter des Helden spielt, schwärmte von Berlin: 'Eine wundervolle Stadt'. Die Musikerin Patti Smith eilte als Überraschungsgast scheu lächelnd über den roten Teppich und auch Heike Makatsch und Martina Gedeck waren als Fans von Shakespeare und Gerard Butler gekommen. Bei der Premiere erntete Fiennes großen Applaus, ob der schwere Film allerdings die großen Massen in die Kinos ziehen wird, ist fraglich.

In Gedenken an den Produzent, Autor und Regisseur Bernd Eichinger wurde am Samstag auch der Film 'Das Mädchen Rosemarie' (1996) mit dem diesjährigen Jurymitglied Nina Hoss in der Hauptrolle gezeigt. Heute laufen im Wettbewerb der Berlinale 2011 noch 'V Subbotu / Innocent Saturday' von Alexander Mindadze mit Svetlana Smirnova-Marcinkevich und Anton Shagin sowie 'Les femme du 6ème étage / Service Entrance' von Philippe Le Guay mit Natalia Verbeke und Carmen Maura.

Quelle: morgenpost.de
Bild: berlinale.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017