Excite

Berlinale 2010 mit Filmen von Roman Polanski und Martin Scorsese

Die Berlinale 2010, die vom 11. bis zum 21 Februar 2010 stattfindet, wird zwei hochinteressante Weltpremieren feiern können. Die neuen Filme von Roman Polanski und Martin Scorsese werden bei den Filmfestspielen in Berlin zum ersten Mal weltweit aufgeführt. Polanskis neues Werk 'Der Ghostwriter' (Originaltitel 'The Ghost') nimmt am Wettbewerb um den Goldenen Bären teil, Scorseses Film 'Shutter Island' läuft allerdings außer Konkurrenz.

Roman Polanski wird die Weltpremiere wohl nicht vor Ort erleben können. Er steht nach seiner Verhaftung in der Schweiz wegen eines 32 Jahre alten Haftbefehls in den USA zu Zeit unter Hausarrest in seinem Chalet in Gstaad. Sein neuester Film 'Der Ghostwriter' mit Pierce Brosnan, Ewan McGregor und Kim Cattrall entstand in Berlin, dem Potsdamer Studio Babelsberg, auf Sylt und Usedom. Ein Ghostwriter eines ehemaligen britischen Premierminister deckt dabei politische Machenschaften auf.

Martin Scorseses Film 'Shutter Island' wird laut dem Tagesspiegel bei der Berlinale 2010 außer Konkurrenz laufen. Es handelt sich dabei um einen Thriller. Shutter Island ist eine Gefängnisinsel, von der in den 50er Jahren eine Mörderin ausbricht. Der Film hat eine Starbesetzung: Scorseses Lieblingsschauspieler Leonardo DiCaprio ist dabei. Außerdem noch Ben Kingsley, Michelle Williams, Mark Ruffalo und Max von Sydow.

Ebenfalls in den Wettbewerb um den Goldenen Bären gehen laut Tagesspiegel die deutsch-österreichische Produktion 'Die Räuber', der deutsch-türkische Film 'Bal', der deutsch-iranische Streifen 'Shekarchi' und der kroatische Beitrag 'Na Putu'. Die Hammernachricht schlechthin ist aber, dass bei der Berlinale 2010 die Filme von Roman Polanski und Martin Scorsese Weltpremiere feiern.

Bild: Cinefacts, Homepage Berlinale, YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017