Excite

Im Kino: 'Barfuss auf Nacktschnecken' und 'Mitten im Sturm'

Internationale Dramen, bei denen Deutsche groß aufspielen, so oder so ähnlich könnte man die Kinostarts 'Barfuß auf Nacktschnecken' und 'Mitten im Sturm' auf den ersten Blick beschreiben. Bei genauerem Hinsehen wird allerdings klar, dass die Filme mehr als nur Diane Kruger und Ulrich Tukur in Hochform zu bieten haben.

In 'Barfuss auf Nacktschnecken' geht es um die Schwestern Clara (Diane Kruger) und Lily (Ludivine Sagnier), die verschiedener nicht sein könnten. Clara ist eine verheiratete Anwältin und lebt in der Großstadt, sie steht mit beiden Beinen im Leben. Lily ist zwar als 20-Jährige auch mehr oder weniger erwachsen, sie lebt jedoch bei der gemeinsamen Mutter in einem idyllischen Landhaus, ist unangepasst und behält sich ihre Kindlichkeit und erschafft sich ihre eigene Realität.

- Hier gehts zum Trailer von 'Barfuß auf Nacktschnecken'

Das alles ändert sich als ihre Mutter stirbt und sich die Schwestern auf deren Beerdigung wieder sehen. Die stark geschockte Lily macht auf Clara einen so desolaten Eindruck, dass diese sich entschließt, ihr Stadtleben für eine Weile ruhen zu lassen und sich um sie zu kümmern. Tatsächlich treibt Lily sie mit ihrer eigensinnigen Art beinahe in den Wahnsinn und auch für ihre Ehe wird die Angelegenheit zur Zerreissprobe. Dennoch will sie nicht ohne ihre Schwester auskommen und beginnt auf dem Land das erste Mal seit langem die Auseinandersetzung mit sich selbst zu suchen.

Nach dem Model-Drama 'Frankie' besetzt die ehemalige Schauspielerin Fabienne Berthaud auch in ihrer zweiten Regiearbeit die Hauptrolle mit Diane Kruger. Das deutsche Aushängeschild Hollywoods überzeugt als rationaler Gegenpart der jungen Französin Ludivine Sagnier. 'Barfuss auf Nacktschnecken' erzählt die Geschichte von zwei Schwestern, die sich einerseits ergänzen, andererseits aber zu unterschiedlich sind, um konfliktfrei zu bleiben. Dadurch erlebt das emotionale Drama eine ganze Reihe grotesker Situationen, die in stark fotografierte Landschaftsbilder gebettet fast die Figuren in den Hintergrund rücken.

Das biografische Drama 'Mitten im Sturm' erzählt die Geschichte von der russischen Universitätsprofessorin Evgenia Ginzburg (Emily Mortimer) und dem Russlanddeutschen Anton Walter (Ulrich Tukur). Beide werden in den 30er-Jahren aus ähnlich fadenscheinigen Gründen vom stalinistischen Regime interniert und müssen zehn Jahre im Strafgefangenenlager verbringen. Dort lernen sie einander lieben und geben sich gegenseitig Stärke, um die dauerhafte Ausnahmesituation zu überstehen. Die preisgekrönte Regisseurin Marleen Gorris ('Antonias Welt', 1997) verfilmt die ergreifende Lebensgeschichte der Schriftstellerin Evgenia Ginzburg mit Stars wie Emily Mortimer und Ian Hart, lässt aber auch dem Deutschen Ulrich Tukur viel Platz zum Entfalten.

- Hier gehts zum Trailer von 'Mitten im Sturm'

Die gestern gestarteten Dramen bieten Emotionen und Tragik als rundes Gesamtpaket, da spielt es kaum noch eine Rolle, ob nun Deutsche vor der Kamera stehen oder nicht. Anspruchsvolle Unterhaltung ist jedenfalls garantiert, bei 'Mitten im Sturm' etwas ernster, bei 'Barfuss auf Nacktschnecken' teilweise eher grotesk.

Bild: www.barfuss-auf-nacktschnecken.de, www.mittenimsturm-derfilm.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017