Excite

Autobiographie 'Me': Die Enthüllungen des Ricky Martin

Latino-Sänger Ricky Martin wird auf sein Outing Anfang des Jahres die Autobiographie 'Me' mit einigen Enthüllungen folgen lassen, die am 2. November auf englisch und spanisch ('Yo') erscheint. In seinen Memoiren soll es hauptsächlich um seine Kindheit in Puerto Rico, seine Homosexualität und die Zeit in der Boyband Menudo gehen.

Ricky Martin hatte erst im März auf seiner Webseite verkündet, dass er schwul ist: 'Ich bin stolz darauf zu sagen, dass ich ein glücklicher homosexueller Mann bin. Ich bin sehr froh, der zu sein, der ich bin'. Beim Verfassen der Autobiographie hat sich der 38-Jährige dann auf eine 'unglaublich spirituelle und heilende Reise' begeben, die er seinen Fans nicht vorenthalten will.

Im August 2008 brachte eine Leihmutter seine Zwillinge Matteo und Valentino zur Welt, die den mehrfachen Grammy-Gewinner voll in der Vaterrolle aufgehen lassen. Er gründete auch die Ricky Martin Foundation, die sich weltweit für Kinder in Not einsetzt. Mit mehr als 60 Millionen verkauften Alben hat Martin kürzlich auch eine Broadway-Rolle in dem Musical 'Evita' angekündigt.

1971 in Puerto Rico als Enrique José Martín Morales geboren, schaffte Ricky Martin nach seiner erfolgreichen Zeit in der Boyband Menudo 1999 mit der Single 'Livin' La Vida Loca' den weltweiten Durchbruch als Solokünstler. Was der lateinamerikanische Superstar alles durchgemacht hat und welche Erfahrungen er als Homosexueller machte, darauf müssen wir jedoch noch bis November warten, bis Ricky Martin die Autobiographie 'Me' vorlegt.

Quelle: usatoday.com
Bild: myspace.com/rickymartin

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017