Excite

Asterix-Band Nummer 35 ist da - der erste ohne Albert Uderzo

Asterix-Fans auf der ganzen Welt sind dieser Tage besonders nervös, denn Band Nummer 35 ist ab sofort zu kaufen: "Asterix bei den Pikten" steht in den Regalen und es dürfte ein Kassenschlager werden - allerdings sind viele auch skeptisch oder besonders neugierig, denn der neue Asterix ist der erste Band, der nicht von Autor Albert Uderzo geschrieben wurde.

Das neue Asterix-Duo heißt Jean Yves Ferri und Didier Conrads. Ferri ist der Autor und Conrads der Zeichner. Sie wollen das Erbe von Goscinny und Uderzo unverfälscht fortführen. Mehr noch, sie wollen an alte Zeiten erinnern, als die Asterix-Bände ihre beste Phase hatten. Deswegen ist "Asterix bei den Pikten" im Stile der 70er entstanden.

Ferri sagte laut dem Stern im Vorfeld der Veröffentlichung des 35. Asterix-Bandes: "Didier und ich haben dieses Album als eine Hommage an den, sagen wir mal, ewigen Asterix konzipiert. Und so ist es ein Album mit einem gewissen Siebziger-Jahre-Gefühl geworden, das wird Ihnen beim Durchblättern auffallen." Asterix-Autor Goscinny verstarb 1977, danach führte Zeichner Albert Uderzo die Geschichten alleine fort.

Im neuen Asterix-Band bekommen es die Gallier mit den Schotten zu tun. Pikten ist der römische Ausdruck für die Schotten. Eingefroren in einer Eiskugel verschlägt es einen Schotten irgendwie nach Gallien. Und Asterix und Obelix helfen ihm, wieder in sein Heimatland zu finden. Dabei erleben sie viele Abenteuer. Nach vier Jahren Pause gibt es endlich wieder einen Asterix-Comic.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017