Excite

Arnold Schwarzenegger hat nun sein eigenes Museum

Arnold Schwarzenegger kann auf einen ungewöhnlichen Lebenslauf zurückblicken. Vom Bodybuilder über den Hollywood-Schauspieler bis zum Gouverneur von Kalifornien hat es der 64jährige gebracht. Da ist es nur folgerichtig, dass ihm nun ein Museum gewidmet wird. Seit gestern kann man sich nun täglich von 10 bis 17 Uhr im Geburtshaus des ewigen 'Terminators' in Thal in der Nähe von Graz in Österreich über das Leben von Arnold Schwarzenegger informieren.

Die Ausstellung, die ein Grundschulfreund mit Arnold Schwarzenegger in jahrelanger Arbeit zusammen getragen hat, präsentiert einige erlesene Stücke. Neben vielen Originalmöbeln aus Schwarzeneggers Kindheit und Jugend, sind auch die Hanteln zu sehen, mit denen 'Arnie' anfing seinen Körper zu stählen. Auch das Motorrad aus 'Terminator' ist zu sehen und auf zahlreichen Bildschirmen lassen sich Szenen aus seinen Filmen betrachten. In Kürze soll zudem noch eine drei Meter hohe Bronze-Statue von Arnold Schwarzenegger vor dem Haus aufgestellt werden.

Zur gestrigen Eröffnung am Geburtstag des Ex-Gouverneurs ließ sich Arnold Schwarzenegger allerdings entschuldigen, er war auf Fahrradtour in Kalifornien. Rund 300 Gäste, darunter zahlreiche Nachbarn und Freunde, pilgerten aber bereits in den Schwarzenegger-Tempel. Das Museum konzentriert sich vor allem auf die glanzvolle Seite des Ausnahme-Österreichers. Dass Schwarzenegger derzeit vor allem auch durch seine Ehescheidung und Unterhaltsstreitigkeiten für Schlagzeilen sorgt, wird im Arnold Schwarzenegger Museum nicht thematisiert.

Quelle: welt.de, sueddeutsche.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017