Excite

ARD-Fernsehlotterie: Ende Dezember ist Schluss für Monica Lierhaus

Seit 2011 war Monica Lierhaus die Lottofee in der ARD - allwöchentlich moderierte sie die Ziehung der ARD Fernsehlotterie und präsentierte die Glückszahlen, doch Ende Dezember hat die 43-Jährige ihren letzten Auftritt, dann verfolgt die ARD ein anderes Konzept: Im Vordergrund soll dann nicht mehr eine prominente Moderatorin stehen, sondern die Menschen, denen das Geld zugute kommt.

Christian Kipper, der Geschäftsführer der ARD Fernsehlotterie, erklärt die neue Strategie: "Diejenigen in den Vordergrund zu stellen, denen durch das Engagement unserer Mitspieler ein besseres Leben ermöglicht wird – das ist unser Anliegen." Das bedeute, dass Verantwortliche und Menschen aus den Einrichtungen ihr Leben oder ihr Projekt vorstellen sollen.

Der Grund für die Umorientierung innerhalb des Senders ist folgender: "So wollen wir noch mehr Aufmerksamkeit lenken auf das, was die Lotterie bereits seit über 50 Jahren tut: bedürftigen Menschen in unserer Gesellschaft helfen." So sollen noch mehr Menschen für die Lotterie begeistert werden, die nicht nur hohe Gewinne für alle Mitspielenden verspricht, sondern vor allem Geld für den guten Zweck sammelt.

Der Lottofee Monica Lierhaus dankt Kipper. Die Moderatorin habe mit sehr viel Engagement und Herzblut für die gute Sache gekämpft und somit viel Gutes getan. Doch Ende des Jahres ist damit Schluss. Nach zweieinhalb Jahren muss Monica Lierhaus weichen. Die ehemalige Sportschau-Moderatorin musste sich 2009 an einem Aneurisma operieren lassen und lag anschließend vier Monate im Koma. Sie befindet sich immer noch in der Therapie. Für ihre berufliche Zukunft hat sie aber schon Pläne Sie möchte zurück in den Sportbereich und zeigt hohes Interesse an einem Einsatz bei der Fußball-WM 2014 in Brasilien.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017