Excite

Amy Winehouse - Betrunken in Belgrad

Back to black - Amy Winehouse ist in Belgrad bei ihrem Tourauftakt mal wieder stockbesoffen. Nun zieht das Management Konsequenzen und sagt die komplette Tour ab. Dabei sollte es das lang ersehnte Comeback der fünffachen Grammy-Gewinnerin werden. Im Januar wurde bekannt, dass ihr neues Album nach vielen Terminverschiebungen nun doch schon fertig sei. Die dazugehörige Europa-Tour sollte im serbischen Belgrad starten.

Doch vor rund 20.000 Zuschauern zeigte sich die Britin am vergangenen Sonntag mal wieder von ihrer schlechtesten Seite: Sie soll eine Stunde zu spät gekommen sein und sogar während des Auftrittes mehrfach von der Bühne verschwunden sein. Wie Stern.de berichtet, haben Augenzeugen gesehen, wie sie öfters ihr Mikrofon hat fallen gelassen. Während des rund anderthalbstündigen Auftritts soll sie selbst von ihren größten Hits nur einige Song-Fetzen gemurmelt haben. Bei ihren Ansagen verwechselte sie Belgrad mit New York und Athen.

In einem YouTube-Video einer Besucherin hört man das Publikum lauter und besser singen als die stark torkelnde Sängerin. Die tanzt unbeholfen und lallt einige Silben in das Mikrofon. Auch ihre Band scheint leicht verwirrt, ein Musiker muss am Anfang noch auf sie zugehen, damit sie überhaupt zu singen anfängt. Nach dem Debakel und den Buh-Rufen ziehen Winehouse und ihr Management nun die Konsequenzen.

Eine Absage sei das Richtige, die Sängerin entschuldige sich bei ihren Fans in Griechenland und der Türkei. Obwohl sie diese Verpflichtungen erfüllen wollte, habe man sich darauf geeinigt, dass sie es nicht könne. Daher kehre die 27-jährige nun nach Hause zurück. Dabei hatte sie vor wenigen Wochen nun in der Priory-Klinik in London freiwillig eingecheckt. Scheinbar schlug die Therapie aber wieder nicht an. Schade, nun macht Amy Winehouse wieder einmal mit Alkohol- und Drogeneskapaden Schlagzeilen, statt mit ihrem neuen Album.

- Hier die Videos der betrunkenen Amy Winehouse in Belgrad:

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017