Excite

America's got Talent: Niemand versteht Heidi Klum

In Deutschland heißt die Show "Das Supertalent", in Amerika ist es "America's got Talent". Und Heidi Klum sitzt dort in der Jury. Sie sprang für die aktuelle achte Staffel für die ausgeschiedene Sharon Osbourne ein. Und muss sich dort Hohn und Spott gefallen lassen. Denn niemand versteht, was sie sagt.

Obwohl Heidi Klum schon seit vielen Jahren ständig in den USA zu tun hat, scheint sie ihren deutschen Akzent bei der Aussprache der englischen Sätze noch nicht abgelegt zu haben. Und das wird in der Talentshow immer mehr zum Problem. Ein Produzent soll laut dem Portal Radaronline gesagt, dass viele Kandidatin gar nicht verstehen, was sie sagt. "Heidi könnte auch gleich Deutsch sprechen."

Wegen der deutschen Moderatorin von Germany's next Topmodel mussten die Aufzeichnungen wohl schon mehrfach unterbrochen werden. Aber das scheint nicht das einzige Problem zu sein. Heidi Klum hat wohl außerdem ein Geruchsproblem. Wenn Szenen nachgedreht werden, dann muss Klum die Kleidung vom Vortag tragen. Und die scheint etwas zu müffeln.

Deswegen musste sie sich von Mitjuror Howard Stern schon einen derben Spruch gefallen lassen. Zwischen zwei Aufzeichnungen versuchte Heidi Klum, ihre Kleidung zu reinigen, aber das misslang wohl. Stern fragte, wer oder was denn so übel rieche. Klum gab zu, dass sie es sei, es sei ihre Kleidung und es sei Käse. Dieser Vorfall sei ihr unheimlich peinlich gewesen, sagte die Deutsche hinterher. Das ist es auch wirklich.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017