Excite

American Music Awards 2013: Taylor Swift räumt ab

Am Sonntag wurden in Los Angeles die American Music Awards 2013 vergeben: Das Besondere an dieser Preisverleihung ist, dass alle Gewinner von den Fans im Internet gewählt werden - also keine Jury, die auch gerne mal etwas merkwürdig entscheidet, wenn es um das Verteilen von Awards geht. Aber bei den AMA wird sofort klar, wer bei den Fans am beliebtesten ist!

Und das ist in diesem Jahr ganz klar Taylor Swift. Gleich vier Mal durfte die Sängerin einen AMA entgegen nehmen. Auch der wichtigste Preis Top-Künstler des Jahres ging an die 23-Jährige, übrigens bereits zum dritten Mal. Damit entwickelt sich Taylor Swift mehr und mehr zum absoluten Superstar. Dazu wurde sie als beste Rock/Pop-Sänger geehrt. Wenig überraschend war, dass sie auch zur besten Country-Sängerin gekürt und für das beste Country-Album geehrt wurde.

Der beste Künstler im Bereich Pop/Rock ist in diesem Jahr Justin Timberlake. Der Sänger und Schauspieler erhielt außerdem den Preis für den besten Spul/R'n'B-Sänger und für das beste Soul/R'n'B-Album. Außerdem geht der Erfolg der britisch-irischen Boyband One Direction ungebrochen weiter. Das Quintett, das von Beginn ihrer Karriere an in den USA sehr beliebt ist, wurde zur besten Band und für das beste Rock/Pop-Album geehrt.

Im Bereich Rap/Hip Hop setzten sich Macklemore & Ryan Lewis durch. Das Duo bekam den Preis für das beste Rap/Hip Hop-Album und sind die beste Rap/Hip Hop-Band. Der AMA für die beste Soul/R'n'B-Sängerin ging an Rihanna. Die Sängerin erhielt außerdem noch den Ehrenpreis. Der beste Latin-Sänger ist Marc Anthony.

Sehen sie die besten Performances

Der hierzulande eher unbekannte Luke Bryan wurde zum besten Country-Sänger gekürt. Die beste Country-Band ist Lady Antebellum. Die Band Imagine Dragons freute sich über den AMA als Beste Alternative-Künstler. Der schwedische DJ und Produzent Avicii darf sich nun Bester Electronic-Dance-Küntler nennen. Die Band Maroon 5, die ihre beste Zeit auch schon lange hinter sich hat, scheinen in den USA immer noch angesagt zu sein und bekamen zumindest den Preis für die besten zeitgenössichen Künstler. Der am meisten inspirierende Künstler ist Matthew West. Und Ariana Grande wurde als Neuentdeckung des Jahres gefeiert. Die Single des Jahres lieferten Florida Georgia Line & Nelly mit "Cruise". Und der Soundtrack zum Film "Pitch Perfect" wurde ebenfalls ausgezeichnet.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017