Excite

American Idol: Jennifer Lopez für 12 Mio. Dollar in der Jury

Sie ließ lange nichts von sich hören, doch nun ist Jennifer Lopez alias J.Lo für 12 Mio. Dollar als Jurorin bei der Castingshow 'American Idol' eingestiegen. Die Latin-Pop-Sängerin ergatterte damit einen der beliebtesten Fernsehjobs in den USA.

Wie die Zeitschrift People berichtet, hatte J.Lo mehr Einfluß in der Sendung und ein höheres Jahresgehalt gefordert. Die Produzenten von Fox lehnten allerdings ab. Bevor die Popdiva, deren letzter Hit 'Get Right' schon fünf Jahre her ist, ihr Luxusleben nicht mehr bezahlen kann, unterzeichnete die 41-Jährige letztendlich den Juroren-Vertrag für die nächste Castingstaffel auch für 'nur' 12 Mio. Dollar, ca. 9,4 Mio. Euro.

Jennifer Lopez wird damit die Nachfolgerin von US-Komikerin Ellen DeGeneres, die 'American Idol' verließ, weil sie nicht mit dem Kritisieren der Kandidaten klar kam: 'Der Job fühlte sich nicht gut an', ließ DeGeneres verlauten. 'Ich liebe es, junge Talente zu entdecken, zu unterstützen und zu fördern. Aber ich habe es als sehr schwierig empfunden, Menschen zu bewerten und mitunter ihre Gefühle zu verletzen.' In der US-Version von 'Deutschland sucht den Superstar' wird den Bewerbern in bester Dieter Bohlen Manier knallhart ihr Nichtkönnen vorgeworfen.

Mit ihren Star-Allüren gibt Jennifer Lopez als rassige Jurorin sicherlich eine bessere Figur ab als mit ihrem Schauspieltalent in 'Plan B für die Liebe', ihrem letzten Film, der total floppte. Wer die anderen beiden Juroren sein werden, wurde noch nicht bekannt gegeben. Promi-Juror Simon Cowell wird seinen 'American-Idol'-Posten zugunsten seiner UK-Show 'X-Factor' verlassen. Gerüchten zufolge soll neben Jennifer Lopez aber Aerosmith-Sänger Steven Tyler in der neuen Jury von 'American Idol' sitzen.

Quelle: spiegel.de
Bild: jenniferlopez.com, americanidol.com

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017