Excite

AMAs 2014: Die American Music Awards online im Live Stream

  • Lisa Collins / Twitter

Die American Music Awards sind einer der wichtigsten Musikpreise auf diesem Planeten, am Sonntag werden die AMAs 2014 im Nokia Theatre in Los Angeles vergeben, in bestimmten Regionen kann die Preisverleihung online im Live Stream geschaut werden. Hierzulande muss man aber wohl auf Seiten wie wiziwig.tv suchen, um einen Live Stream zu finden. Los geht es ab 0 Uhr MEZ in der Nacht zum Montag mit der Pre-Show vom Roten Teppich. Die Awards beginnen dann um 2 Uhr.

Für die USA ist der Musikpreis sehr wichtig. Ins Leben gerufen wurden die Awards als Konkurrenz zum Grammy, dem nach wie vor wichtigsten Musikpreis der Welt. Der Unterschied ist, dass bei den AMAs die Fans und Plattenkäufer über die Gewinner abstimmen. Wer einen Grammy bekommt, das bestimmen wiederum Vertreter aus der Musikindustrie. Als können die American Music Awards als Fan-Award gesehen werden.

Die Pre-Show der AMAs 2014

Der Rapper Pitbull wird die Show moderieren. Vorher stehen Stars wie Lance Bass, Chelsea Briggs, Kandi Burruss, Gavin Degraw, Franke Grande, Taryn Manning, Jordin Sparks, Morgan Stewart and Ted Stryker am Roten Teppich um die Nominierten und andere Gäste zu interviewen. ABC überträgt die Pre-Show der AMAs 2014 auf seiner Internetseite live. Dieser Part ist besonders interessant, weil es auch Live-Performances von Acts gibt, die gerade auf dem Sprung zum Star sind. Becky G, Ella Henderson, Katy Tiz, Mary Lambert und R5 werden auftreten.

Die Hauptshow der AMAs 2014

In der Hauptshow werden dann nicht nur Preise in den Kategorien wie Pop/Rock, Country, Rap/Hip-Hop, Soul/R&B, Alternative Rock, Latin und Electronic Dance Music verliehen. Es gibt dazu noch Live Auftritte von Stars wie Charlie XCX, Taylor Swift, 5 Seconds of Summer, Iggy Azalea, Mary J.Blige, Fergie, Lorde, One Direction und Sam Smith. Auch Moderator Pitbull wird auf der Bühne einen Song darbieten. Mit sechs Nominierungen führt Iggy Azalea die Liste an. John Legend, Katy Perry und Pharrell Williams sind fünf Mal nominiert, die Neuseeländerin Lorde darf auf vier American Music Awards hoffen.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017