Excite

Am Sonntag lief die erste Ausgabe von Natascha Kampuschs TV-Show

Am Sonntag ist Natascha Kampusch das erste mal mit ihrer Show auf Sendung gegangen. Wie wir bereits berichteten wird die 20-Jährige künftig einmal im Monat für den österreichischen Sender Puls 4 Prominente aus Wirtschaft, Sport, Kultur und Politik befragen. Sie versprach, locker mit ihren Gästen zu plaudern, deren Leben zu durchleuchten und dabei auch von sich selbst zu erzählen. Der erste Gast war Formel-1-Ikone und Unternehmer Niki Lauda.

Die beiden saßen auf Hockern um einen runden Tisch. Vielleicht lag es ja an der erzwungenen Körperhaltung, aber die junge Talk-Masterin Natascha Kampusch wirkte durchgehend etwas steif. Nach der Pressevorführung der ersten Show gab man auch die Einzelheiten zum Vertrag zwischen Natascha Kampusch und dem kleinen Sender preis. Die junge Frau, die nach über acht Jahren Gefangenschaft die Medien bat, sie in Ruhe zu lassen, wird durch die Verwertungseinnahmen der Sendung bezahlt. Sie betrachte den Ausflug in die Medienlandschaft als ein Experiment und habe noch keine Ahnung, ob ihre Zukunft dauerhaft in diesem Bereich läge, ließen Berater verlauten.

Niki Lauda war ein Glücksgriff als erster Gast für die Show von Natascha Kampusch. Obwohl sie so unterschiedliche Biografien haben, verbinden tiefere Gemeinsamkeiten die beiden Österreicher. Niki Lauda war ein Gefangener seiner konservativen Industriellenfamilie, er kämpfte sich alleine durch und wurde selbst nach einem schweren Unfall noch Weltmeister in der Formel-1. Auch Natascha Kampusch denkt nicht ans Aufgeben. Sie durchlebte ein Martyrium, wie es für die meisten unvorstellbar ist, konnte nicht wie normale Kinder in das Leben hineinwachsen. Dennoch blieb sie stark, arbeitet nachträglich an einem Schulabschluss und ist nun sogar im Fernsehen zu sehen.

Ausschnitte aus der ersten Ausgabe von "Natascha Kampusch trifft"


Perfekte Voraussetzungen also, um ein interessantes Gespräch zu führen, vor allem, da Natascha Kampusch im Vorfeld ankündigte, auch viel von sich preiszugeben. Da hakte es aber dann schließlich doch. Sie wirkte eben ein wenig steif und behandelt ihre eigenen Emotionen scheinbar mit Distanz. Die Bewältigung von Traumata, die Überwindung von Angst, diese Themen dominierten das Gespräch. Intim geäußert hat sich dazu aber nur Niki Lauda. Für einen ersten Versuch war es sicher nicht schlecht. Fünf weitere Ausgaben des Formats sollen im Monatstakt folgen. Ob sich Natascha Kampusch durch ihre Show zu erfolgreichen Fernsehpersönlichkeit mausert, ist eher dennoch zweifelhaft.

Quelle: Welt Online

Bild: YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017