Excite

Ai Se Eu Te Pego - Plagiatsvorwurf: Klage gegen Michel Teló

Wir können getrost davon ausgehen, dass jeder den Song 'Ai se eu te pego' des Brasilianers Michel Teló gehört hat und wenn er auch nicht zu seinen Lieblingssong gehört, so kriegt man ihn nach dem ersten Hören einfach nicht mehr aus dem Ohr. Der Song, der zum Welthit aufsteigt, ist der Partygarant schlechthin, das wissen mittlerweile auch alle Fußball-Fans, seit sie ihre Idole auf dem Fußballplatz die Tanzschritte zu 'Ai se eu te pego' nachahmen sehen.

Hier geht es zum Beweisclip: Fußballer lieben "Ai se eu te pego"

Doch Michel Teló ist zur Zeit sicherlich nicht nach Tanzen zumute. Drei Studentinnen haben Plagiatsvorwurf erhoben, der Song sei gestohlen. Ein Gericht in Brasilien hat deshalb vorerst alle Einnahmen aus dem Song blockiert. Die bisherigen nationalen und internationalen Einnahmen sollen erstmals auf ein Sperrkonto eingezahlt werden, bis die strittige Urheberrechtslage geklärt ist.

Die Mädels, die eine Entschädigungsklage eingereicht haben, behaupten im Jahre 2006 bei einer Reise mit Freundinnen die Idee für den Song gehabt zu haben. Das Lied wurde auf den Namen der Sängerin Sharon Acioly und den Komponisten Antônio Diggs registriert. Sollte zugunsten der Klägerinnen entschieden werden, dürfte ihnen ein Teil der Einnahmen als Co-Autorinnen sicher sein.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017