Excite

Ab Donnerstag im Kino: La Grande Bellezza - Die große Schönheit

Paolo Sorrentinos Tragikomödie "La Grande Bellezza - Die große Schönheit" ist eine satirische Hommage an Rom - ein visuell atemberaubendes Meisterwerk, das die römische High-Society zwischen Themen wie Liebe, Erotik, Kunst und Tod humorvoll seziert.

Der Inhalt:

Der Autor Jep Gambardella (Toni Servillo) ist hoch angesehen - auch noch 40 Jahre, nachdem er seinen Roman geschrieben hat. Ein Zweitwerk gibt es nicht, Gambardella arbeitete lieber als Kulturjournalist und gab sich in der intellektuellen High Society Roms dem Feiern hin. Doch an seinem 65. Geburtstag beginnt der Lebemann zurück zu schauen: Plötzlich erscheint ein desillusionierter Mann, der an der eigenen oberflächlichen Fassade zu kratzen beginnt. An Liebschaften mit Frauen hat es ihm nie gemangelt, aber er besinnt sich seiner einzigen, großen Liebe. Er erfährt, dass diese im Sterben liegt und seine Wehmut wächst. Er spielt mit dem Gedanken wieder zu schreiben, um seinem Leben einen Sinn zu geben.

Paolo Sorrentinos "La Grande Bellezza - Die große Schönheit" ist eine prachtvolle Liebeserklärung an die Ewige Stadt. Mit schonungsloser Zärtlichkeit blickt Sorrentino auf seine Heimat Rom: Die architektonische Schönheit voll von städtebaulichen Irrwegen. Er schaut auf die Geschichte der Stadt und deren Gegenwart, auf den Schmuck sowie ihren Schmutz.
Das Publikum taucht im Film ein in die dekadente Welt der römischen Elite, die in "La Grande Bellezza" einerseits gefeiert, dabei aber satirisch seziert wird. Der italienische Regisseur wandelt zwischen Bewunderung und Abscheu, gerät aber nie aus dem Gleichgewicht. Kameramann Luca Bigazzi ("Brot und Tulpen") zeigt in magischen Bildern ein wunderschönes Rom, die Schauspieler sind überragend.

In "La Grande Bellezza" huldigt Sorrentino Kinoklassikern von Federico Fellini wie "La Dolce Vita" oder "Roma", ist aber selbst mehr als nur eine Hommage. Sorrentino blickt in die Seele Roms und schafft ein Gesellschaftsdrama, das die Befindlichkeiten der kultivierten, römischen Oberschicht mit viel Humor portraitiert - und dabei unglaublich gut aussieht.
In Cannes 2013 gab es für den Film zwar viel Applaus, für eine Auszeichnung des rauschhaften Meisterwerk hat es aber leider nicht gereicht.

"La Grande Bellezza - Die große Schönheit" ist humorvoll, sinnlich und ein visuell atemberaubendes Meisterwerk. Regisseur Paolo Sorrentino stellt die römische High-Society satirisch in Szene und schafft einen gelungenen Spannungsbogen zwischen den Themen Liebe, Erotik, Kunst und Tod.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017