Excite

Ab Donnerstag im Kino: Beautiful Creatures - Eine unsterbliche Liebe

Nein, diesmal geht es nicht um einen Teenager, der sich in einen Vampir verliebt, sondern um einen Teenager, der eine Hexe liebt. Beautiful Creatures ist aber kein simpler Twilight-Abklatsch, sondern ein wirklich eingängiger und witziger Film.

Die Handlung:

Ethan (Alden Ehrenreich) ist ein ganz normaler Teenager und führt ein ganz normales Teenager-Leben in einer Stadt in South Carolina. Nachts träumt er den immer gleichen Albtraum: Er versucht eine Unbekannte vor einer großen Gefahr zu retten. Es gelingt ihm jedoch nicht und er wacht jedes mal schweißgebadet auf, ohne zu erfahren, wer das Mädchen ist. Dann kommt genau dieses Mädchen in Form einer neuen Schülerin in seine Klasse und Lena (Alice Englert) ist ganz anders als alle Mädchen, die Ethan bisher kannte. Er verliebt sich kurzerhand in die geheimnisvolle Außenseiterin, ohne zu ahnen, dass sie ein düsteres Geheimnis hütet: Lena entstammt einer Familie von Hexen und verfügt über besondere Kräfte, die sie aber immer weniger unter Kontrolle hat. Obwohl sich auch Lena verliebt hat, hält sie Abstand zu Ethan, denn sie hat Angst, ihn in Gefahr zu bringen. An ihrem sechzehnten Geburtstag soll sie berufen werden und es wird sich entscheiden, ob sie für immer auf die dunkle Seite der Magie gerissen wird oder ob sie es schafft, sich rechtzeitig ins Licht zu retten. Diese Entscheidung bringt alle die sie liebt, in eine tödliche Gefahr.

Die Handlung ist zugegebenermaßen ein bisschen kitschig, aber der Film macht dank seines Humors und dem ein klein wenig sarkastischen Unterton einfach Spaß. Den Darstellern gelingt es, die Balance zu halten zwischen dunklen Geschichten und leichter Komödie, die Hauptdarsteller Englert und Ehrenreich spielen mit ausgelassener Leichtigkeit und die Chemie zwischen den beiden stimmt.

Leider hängt der Erfolg vom Massenphänomen "Twilight" wie ein dunkler Schatten über sämtlichen Büchern und Filmen, die übernatürlich angehaucht sind und von der großen Teenager-Liebe handeln. Autoren und Filmemacher tun also gut daran, möglichst neue und eigene Wege zu gehen. Richard LaGravenese hat dies mit der Fantasy-Verfilmung "Beautiful Creatures - Eine unsterbliche Liebe" getan und eine atmosphärische Gothic-Romanze geschaffen. Ungeachtet aller Ähnlichkeiten mit "Twilight" oder "Harry Potter" - entstanden ist eine gute und gewinnende Mischung aus wohldosierten Hokuspokus-Elementen und jeder Menge echtem Gefühl.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017