Excite

50 Shades of Grey: Charlie Hunman sagt Hauptrolle ab

Es war schon eine große Überraschung, als bekannt wurde, dass der eher unbekannte Schauspieler Charlie Hunman die Rolle des Christian Grey in der Verfilmung des Bestsellers "Shades of Grey" ergatterte, doch nun zieht der Brite dies Reissleine: Charlie Hunman sagt für "50 Shades of Grey" ab - es wird vermutet, dass ihm der Trubel zu groß wurde.

Vielleicht beugt er sich aber auch nur dem Druck der Fans. Nach Bekanntgabe der Rollenbesetzung gingen Fans auf die Barrikaden. Sie hatten in Matt Bomer ihren eigenen Favoriten und starteten im Internet eine Kampagne gegen Charlie Hunman. Der blonde Schauspieler, der aus der Serie "Sons of Anarchy" bekannt ist, passt wohl nicht in das Bild, das die Fans von der Figur des Christian Grey haben.

Offiziell heißt es, dass Hunman sehr viel mit Dreharbeiten für seine TV-Engagements zu tun habe und sich deswegen nicht ausreichend auf die Rolle des Christian Grey vorbereiten könne. Allerdings wird hinter vorgehaltener Hand gemunkelt, dass ihm wohl eher der Trubel zu viel wurde. "Shades of Grey"-Autorin E.L. James, die die Bekanntgabe der Rollen selbst vornahm, twitterte darauf hin: "Ich wünsche Charlie alles Gute."

Damit haben die Fans also erreicht, was sie wollten. Nun können sie wieder hoffen, dass ihr Favorit Matt Bomer die Rolle bekommt. Allerdings ist derzeit noch jemand anderes Topfavorit auf den begehrten Part in der Verfilmung. Ian Somerhalder, der durch die Serie "Lost" bekannt wurde, soll an erster Stelle für die Nachfolge von Charlie Hunman stehen.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017