Excite

25.000 Besucher machen das Juicy Beats 2011 zu einem Fest

Mittlerweile hat sich das Juicy Beats Festival aus Dortmund in ganz Deutschland einen renommierten Namen in Sachen elektronischer Musik gemacht - auch in 2011 feierten wieder über 25.000 Besucher auf unzähligen Bühnen unterschiedlichste DJs und Bands. Dafür wird alljährlich der Dortmunder Westfalenpark in eine einzige Partyzone verwandelt, vierzehn Stunden gibt es dann den vollen Sound auf die Ohren.

Insgesamt 40 Bands und über 100 DJs hatten am vergangenen Samstag den Weg zum Juicy Beats 2011 gefunden, darunter Acts wie The Notwist, K.I.Z., Boys Noize, Bonaparte oder Prinz Pi. Doch eine überaus schlechte Nachricht mussten die Fans am Tag vor dem Festival verkraften - Headliner Beth Ditto, die Frontfrau von The Gossip, hatte kurzerhand ihren Auftritt abgesagt. Es gab sicher nicht wenige Menschen, die die knapp 30 Euro für die Festivalkarte nur wegen der US-Amerikanerin gekauft hatten...

Als Ersatz sprang dann im letzten Moment die Audiolith-Formation Frittenbude ein, sie übernahmen den begehrten Platz auf der Hauptbühne zur Primetime und machten die Festwiese zum Riesenrave. Doch auch ohne Beth Ditto und ganz ohne sommerliches Wetter kamen wieder so viele Besucher wie im Vorjahr, selbst trübes Wetter und kühle 18 Grad konnten die Fans nicht daran hindern, die Nacht im Westfalenpark beim Juics Beats 2011 durchzufeiern.

Quelle: Derwesten.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017